Handball: A-Juniorinnen von Hamborn 07 in der Regionalliga

Handball : A-Juniorinnen von Hamborn 07 rücken von der Kreisliga in die Regionalliga auf

Weil nicht genügend Meldungen eingegangen sind, wird das Team ohne jede Qualifikation hinauf in die Klasse befördert. Die HSG Homberg-Rheinhausen verzichtet in der A-Jugend auf die Regionalliga-Qualifikation, weil sie zu wenig Spieler hat.

Kaum ist die Saison 2018/19 im Jugend-Handball vorbei, da geht es auch schon wieder um die Plätze für die neue Spielzeit. Die Qualifikations-Vorrunden auf Kreisebene halten sich mangels Masse dabei in Grenzen. Die geringe Zahl der Meldungen sorgt sogar für ein Kuriosum: Die A-Juniorinnen von Hamborn 07, die bislang lediglich in der Kreisliga um Punkte gekämpft haben, sind ohne jegliche weitere Qualifikation nur aufgrund ihrer Meldung bereits für die Regionalliga startberechtigt.

Derweil ist das „Jahrgangsloch“ der HSG Homberg-Rheinhausen nun in der A-Jugend angekommen. Die Spiel-Gemeinschaft, die in der abgelaufenen Saison in der Regionalliga einen beachtlichen fünften Platz erreicht hat, verzichtete auf eine Meldung zur Regionalliga- oder Oberliga-Qualifikation.

„Es handelt sich um den schwachen Jahrgang 2001/02. Wir hatten deutlich zu wenige Spieler. Denen, die wir hatten und für die ein Einsatz in der zweiten Herren-Mannschaft noch nicht infrage kommt, versuchen wir bei der Suche nach einem Verein zu helfen, was aber in der Region nicht ganz leicht ist“, sagt Thomas Molsner, Sportlicher Leiter der Wölfe Nordrhein, die Teil der Jugend-HSG sind.

So hat sich bei den A-Junioren aus dem Kreis Rhein-Ruhr nur die JSG Hiesfeld/Aldenrade für die Regionalliga-Qualifikation gemeldet, die am 11. und 12. Mai ausgetragen wird. Insgesamt werden vier Startplätze für diese Liga vergeben. Für die Oberliga-Qualifikation meldet der Kreis Rhein-Ruhr nur drei statt der ihm zustehenden vier Teams: die JSG Hiesfeld/Aldenrade I oder II (je nach Verlauf der Regionalliga-Qualikation), die HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen und die TSG Kirchhellen.

Bei den B-Junioren nehmen die HSG Homberg-Rheinhausen und die JSG Hiesfeld/Aldenrade an der Regionalliga-Qualifikation (11./12. Mai) teil. Insgesamt werden hier drei Plätze vergeben. Diese beiden Spielgemeinschaften sowie der TB Oberhausen haben auch für die Oberliga-Qualifikation gemeldet.

Als Letztes wird nun auch bei den C-Junioren die Regionalliga als höchste Jugendklasse eingeführt. Aus Duisburg wird allerdings keine Mannschaft bei der Premieren-Saison dabei sein. Aus dem Bereich des Kreises Rhein-Ruhr bestreiten der TB Oberhausen und die JSG TuRa 05/RWO/TV die Qualifikation.

Für die Oberliga-Qualifikation haben sich diese beiden Teams sowie Hamborn 07, VfL Rheinhausen, HSG Duisburg-Süd, HSG Homberg-Rheinhausen, JSG Hiesfeld/Aldenrade und der TV Biefang gemeldet. Deshalb muss auf Kreisebene eine Vorqualifikation um vier Plätze ausgetragen werden. Diese findet am 26. Mai in Mülheim (Boverstraße) statt.

Die A-Juniorinnen von Hamborn 07 springen mangels Masse ohne jegliche Qualifikationsspiele direkt hinauf in die Regionalliga, was eine immense sportliche Herausforderung für die Mannschaft darstellt. Für die Oberliga-Qualifikation hat sich nur der SC Bottrop aus dem Kreis Rhein-Ruhr gemeldet.

Bei den B-Mädchen bewerben sich der TV Biefang und der SC Bottrop um die Regionalliga sowie, wenn es mit der Qualifikation für diese Klasse nicht klappen sollte, um die Oberliga. Für die Oberliga-Quali kommen Hamborn 07 und der TB Oberhausen hinzu. Hier werden Vorab-Spiele zur Ermittlung der Setzliste in der Qualifikation durchgeführt.

Im Bereich der C-Juniorinnen haben sich der VfL Rheinhausen und der TV Biefang zur Oberliga-Qualifikation gemeldet; auch hier findet ein Einzelspiel zur Festsetzung der Melde-Reihenfolge statt. Diese Partien müssen bis zum 26. Mai abgeschlossen sein.

In der Oberliga-Qualifikation wird grundsätzlich in acht Gruppen gespielt, deren Sieger sich für die Klasse qualifizieren. Die Zweiten ermitteln danach zwei weitere Teilnehmer. Sollten in einer Altersklasse zu wenige Meldungen eingegangen sein, kann auf fünf Gruppen reduziert werden, deren Sieger und Zweite sich für die Oberliga qualifizieren. Die Verbandsligen sind nun in allen Altersklassen abgeschafft.

(the)
Mehr von RP ONLINE