1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Fußball: Hamborn will gegen Wuppertal den ersten Sieg

Fußball : Hamborn will gegen Wuppertal den ersten Sieg

Auf den letzten Drücker sprangen die Fußballer von Hamborn 07 im Juni auf den Oberliga-Zug auf. Den Nachweis ihrer uneingeschränkten Tauglichkeit für die fünfthöchste Spielkasse blieben die "Löwen" bis dato allerdings schuldig.

Nach dem beachtlichen 1:1-Unentschieden zum Auftakt beim VfB Homberg setzte es eine unnötige 2:3-Heimniederlage gegen Jahn Hiesfeld und eine 1:4-Pleite bei den Sportfreunden Baumberg.

Frühen Rückstand vermeiden

Freilich, die Flinte muss noch nicht ins Korn geworfen werden. Denn nach dem frühen Rückstand, dem die Hamborner in allen drei Partien hinterher liefen, fing sich die Mannschaft und zeigte fürwahr ansprechende Ansätze. Eine gute Halbzeit langt in der Oberliga jedoch nicht aus, um in schöner Regelmäßigkeit Punkte zu sammeln und sich in der Oberliga zu etablieren. "Wir müssen endlich über 90 Minuten unsere Leistung bringen, und vor allem von Beginn an hellwach sein", sagt Trainer Thomas Geist vor dem zweiten Heimspiel, in dem die Hamborner morgen (15 Uhr, Holtkamp) den Wuppertaler SV II empfangen.

Die Zweitvertretung des Regionalligisten ist ungleich besser aus den Startlöchern gekommen. Sieben Punkte aus drei Spielen deuten an, wohin die Reise für die Mannschaft des früheren Zweitliga-Profis Peter Radojewski gehen kann. "Wuppertal steht besser da als wir. Aber ich bin mir sicher, dass wir unsere Chancen bekommen werden", sagt Thomas Geist: "Wir müssen diese unnötigen Fehler abstellen, das gesamte Spiel über konzentriert bleiben. Wenn uns das gelingt, ist schon viel gewonnen."

(RP/rl)