1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Lokalsport: Hamborn verliert das Gipfeltreffen

Lokalsport : Hamborn verliert das Gipfeltreffen

In der Squash-Bundesliga unterlagen die Duisburger dem Spitzenreiter aus Paderborn mit 0:4.

Das Squash Inn Team Hamborn hat die Tabellenführung eingebüßt. Am vierten Spieltag der Bundesliga unterlag der bis dato verlustpunktfreie Spitzenreiter dem Paderborner SC mit 0:4. Gegen den amtierenden Deutschen Meister, der auch in dieser Saison der erste Anwärter auf den Titel ist, war für die Hausherren nichts zu holen.

David Kandra verlor zum Auftakt an Position vier glatt in drei Sätzen gegen Lennart Osthoff, der durch das 9:11, 3:11, 12:14 seine in dieser Spielzeit noch weiße Weste wahrte. Im Anschluss stand Stefan Leifels im Duell der Ehemaligen auf verlorenem Posten. Hamborns Routinier, der 20 Jahre für Paderborn spielte, unterlag dem früheren Hamborner Raphael Kandra mit 8:11, 6:11, 6:11 und musste die erste Saison-Niederlage quittieren.

Ungleich spannender verlief das Spitzeneinzel zwischen Hamborns Engländer Tom Richards und dem deutschen Shooting-Star Simon Rösner. Der Paderborner, der zuletzt mit starken Auftritten in Spanien (Turniersieg) und Mexiko (Halbfinale) aufhorchen ließ, setzte sich mit 9:11, 11:7, 11:9, 9:11, 11:5 durch und machte den Auswärtssieg des Meisters perfekt. Im letzten Spiel des Abends unterlag Nationalspieler Rudi Rohrmüller dem finnischen Weltklassespieler Olli Tuominen mit 7:11, 4:11, 0:11. Die Hinrunde beschließt das Squash Inn Team Hamborn am 7. Dezember mit dem Auswärtsspiel beim Aufsteiger SC Yellow Dot Maintal, der den Nachweis seiner Bundesliga-Tauglichkeit bislang schuldig blieb.

  • 3. Liga : Spitzenreiter Paderborn patzt erneut
  • Lokalsport : Hö.-Nie.: Ausrutscher bei Hamborn 07
  • 3. Liga : Spitzenreiter Paderborn mit Nullnummer

Für die zweite Mannschaft der Hamborner langte es beim Zweitliga-Spieltag in Bremen zu zwei Punkten. Gegen den ST Aplerbeck steuerten David Kandra und Dustin Eickhoff die Siege zum gewonnenen Unentschieden bei. Christian Wucherer unterlag in drei Sätzen, Debütant Christian Sartingen nach fünf Durchgängen, die an Spannung kaum zu überbieten waren. Da sie insgesamt elf Punkte mehr erzielten als die Dortmunder, sicherten sich die Hamborner bei 2:2-Siegen und 8:8-Sätzen den Extrapunkt.

Im zweiten Duell setzte es gegen den 1. Bremer SC eine 1:3-Niederlage. Eickhoff behielt wiederum souverän die Oberhand, Kandra, Wucherer und Sartingen standen klar auf verlorenem Posten.

Am fünften Doppelspieltag (8. Dezember, ab 13 Uhr) empfängt die derzeit sechstplatzierte Hamborner Reserve den Tabellensiebten 1. SC Diepholz und das Schlusslicht Hamburger SRC in der "Hölle Nord".

(RP/rl)