1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Fußball: Hamborn in Uerdingen chancenlos

Fußball : Hamborn in Uerdingen chancenlos

Die Sportfreunde Hamborn 07 haben in der Fußball-Oberliga eine hohe Niederlage einstecken müssen. Beim designierten Meister KFC Uerdingen verlor die Geist-Elf mit 2:7 (0:4).

Am Muttertag fand Thomas Geist milde Worte. Kurz nach der deftigen 2:7 (0:4)-Niederlage beim KFC Uerdingen relativierte der Trainer des Oberligisten Hamborn 07 die Situation. "Man hat gesehen, dass wir gegen ein Team gespielt haben, das nächste Saison zwei Ligen höher als wir spielt. Auch wenn sieben Gegentore viel sind, haben wir uns nicht blamiert. Eigentlich ist mir das Ergebnis egal. Mit der spielerischen Leistung meines letzten Aufgebots bin ich nicht unzufrieden. Leider haben wir ihre Stürmer nicht in den Griff bekommen", erklärte Geist.

Die Hamborner Löwen durften sich noch einmal auf einer großen Bühne präsentieren. 1 645 Zuschauern schufen einen Rahmen, den die Elf von Trainer Geist in der kommenden Landesligasaison nicht vorfinden wird.

In der 13. Minute setzte Uerdingens Emrah Uzun Stürmer Kosi Saka in Szene, der das 1:0 für den KFC markierte. Nur zwei Minuten später erhöhte Issa Issa auf 2:0. Der Führende der Torschützenliste hatte keine Mühe auf Zuspiel von Musa Celik seinen 27. Saisontreffer zu erzielen. Nachdem der Ex-Homberger Houcine Bougjdi in der 21. Minute zum 3:0 traf, skandierten die Uerdinger Fans "Nur noch sieben." Und die Rufe der Krefelder Anhänger bekamen durch das 4:0 von Emrah Uzun (45.) noch vor dem Seitenwechsel neuen Zündstoff. Die Löwen kamen derweil in der 31. Minute zum ersten Torschuss des Spiels. Der Versuch von Burak Öktem vom Mittelkreis aus, stellte KFC-Keeper Sascha Samulewicz vor keine Probleme.

  • Dritte Liga : Uerdingen startet mit Niederlage gegen Unterhaching
  • Kommentar zum Spiel Würzburg - KFC Uerdingen
  • Fußball : KFC Uerdingen besiegt Eindhoven 1:0

Nach dem Seitenwechsel wehrten sich die Hamborner mehr. Eine Minute war gespielt, als den Löwen ein Elfmeter zugesprochen wurde. Mittelfeldspieler Ramazan Ünal verlud Samulewicz und traf zum 1:4. Eine Aufholjagd entwickelte sich daraus jedoch nicht. In der 53. Minute gewährte die Hamborner Defensive dem starken Bougjdi Vorfahrt. Der legte für Uzun quer, der unbedrängt seinen zweiten Treffer erzielen konnte. Im Anschluss sorgte Hamborns Torwart Björn Blättermann dafür, dass der Wunsch der Uerdinger Fans nach einem Zehnerpack ihrer Mannschaft nicht erfüllt wurde. Gleich mehrere Male parierte Blättermann gegen die starke Offensive des Meisters. Auf der Gegenseite erwischte Sascha Samulewicz keinen guten Tag. In der 72. Minute segelte der Uerdinger am Ball vorbei und ermöglichte Hamborns Fabian Hastedt den Treffer zum 2:5. Doch die Gastgeber legten nach. Issa Issa (81.) und Narciso Lubasa (86.) trafen für die Hausherren.

"Zwei Tore beim Meister zu schießen, schafft auch nicht jeder", zwinkerte Geist nach Spielschluss.

07: Blättermann - Kilic (83. Römer), Zander, Surkau, Hommes - Grevelhörster, Hastedt, Neul, Ünal - Ferreira, Öktem (58. Gazija ).

(tiwi)