1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Handball: Hamborn 07 und Mühleis gehen weiter einen gemeinsamen Weg

Handball : Hamborn 07 und Mühleis gehen weiter einen gemeinsamen Weg

Sebastian Mühleis wird weiterhin der Trainer des Handball-Oberligisten Hamborn 07 bleiben. Die Hamborner gaben offiziell bekannt, dass man - trotz der von Mühleis geäußerten Kritik - weiterhin einen gemeinsamen Weg einschlagen wird.

"Wenn es ein Trainer gewesen wäre, der nur zum Training kommt und dann wieder geht, dann wäre unsere Entscheidung wohl anders ausgefallen", erklärt der sportliche Leiter Michael Peter. "Aber Sebastian Mühleis zeigt bei uns eine Engagement, welches über den normalen Einsatz eines Trainers hinausgeht", begründet Peter die Entscheidung des Vorstandes.

Die Hauptgründe dafür, dass Sebastian Mühleis weiterhin auf dem Hamborner Trainerstuhl sitzen wird sind, "dass wir einerseits wissen, was für einen positiven Weg wir mit Mühleis als Trainer eingeschlagen haben und andererseits die positiven Rückmeldungen der Mannschaft zur Kenntnis nehmen".

Bis die Entscheidung zu Gunsten des aktuellen Coaches gefallen war, verbrachte die Führungsetage der Löwen zahlreiche Stunden miteinander. Gemeinsam wurde über das weitere Vorgehen beratschlagt. In einer spontan anberaumten Runde fand sich der Vorstand noch an dem Abend zusammen, an dem die Kritik des Trainers öffentlich gemacht wurde.

"Wir haben bis Mitternacht zusammengesessen und uns darauf geeinigt, dass der Trainer selbst die Möglichkeit bekommen soll, sich bei uns persönlich noch einmal Gehör zu verschaffen", blickt Peter auf die Vorkommnisse zurück. In einem weiteren Gespräch kamen die Löwen und ihr Trainer dann relativ schnell auf einen gemeinsamen Nenner. Mühleis stellte klar, dass er den Verein mit seinem Handeln und seinen Aussagen wachrütteln wollte.

  • Duisburgs Moritz Stoppelkamp.
    Achte Auswärtspleite in Folge : MSV Duisburg vergibt Elfmeter bei Last-Minute-Schock
  • Das Objekt der Begierde.
    Knifflige Aufgabe im Niederrheinpokal : MSV Duisburg muss im Achtelfinale zu Oberliga-Spitzenreiter
  • MSV-Angreifer Aziz Bouhaddouz.
    Nerven liegen blank : MSV-Angreifer Bouhaddouz platzt nach Heimniederlage der Kragen

"Die allermeisten Außenstehenden hätten damit gerechnet, dass wir uns von Sebastian Mühleis, nach seinen Aussagen trennen würden. Es wäre sicherlich einfacher gewesen, ihn rauszuschmeißen. Aber diesen Weg wollten wir nicht gehen. Wir wollten ein Zeichen setzen und dem Trainer die Chance geben, sich uns gegenüber zu erklären", stellt Peter fest.

Mühleis' kritische Worte wurden von der Vereinsführung zur Kenntnis genommen. Vor allem im finanziellen Bereich will sich der Verein künftig noch professioneller aufstellen. Unter anderem soll der hauptberufliche Bänker Guido Cassel in die Finanzplanungen eingebunden werden. "Es wäre fahrlässig, wenn wir einen Fachmann nicht einbinden würden. Allerdings war das zuletzt schwierig, weil er beruflich im Ausland ist und wir oft nur telefonisch Kontakt haben."

(tob)