Lokalsport: GSG Duisburg steht ohne Spiel schon als Pokalsieger fest

Lokalsport : GSG Duisburg steht ohne Spiel schon als Pokalsieger fest

Handball-Kreispokal: Final-Four-Turnier der Herren findet am 16. Juni in Rheinhausen statt. Bei den Damen sagen drei Teams ab.

Das Final-Four-Turnier für den Handball-Kreispokal ist eine gute Sache. Dieser Meinung ist auch Michael Peter, der sportliche Leiter des TV Aldenrade. Dennoch werden die Walsumer Handballerinnen nicht daran teilnehmen - um genau zu sein: Der Regionalliga-Aufsteiger GSG Duisburg steht bereits kampflos als Kreispokalsieger fest. Die drei Gegner im Frauenbereich haben abgesagt. Die Männer spielen dagegen am Samstag, 16. Juni, in Rheinhausen den Sieger aus. "Der Verband muss es einfach hinbekommen, dass der Pokalsieger in der laufenden Saison und nicht Wochen später ermittelt wird", sagt Peter. "So macht das einfach keinen Sinn. Wir haben in dieser Saison nicht ein einziges Pokalspiel bestritten, weil wir entweder ein Freilos hatten oder der Gegner nicht angetreten ist", so Peter weiter. Auch für das Final Four hatten der ETuS Wedau und Eintracht Duisburg bereits abgesagt. Der TVA zog nach, als klar war, dass die Frauen am Sonntag, 17. Juni, hätten spielen sollen. "Dann findet bei uns der Gesundheitslauf statt. Das ist eine für den Verein wichtige Veranstaltung. Da brauchen wir alle Handballerinnen und Handballer als Helfer", erklärt Peter. Daher findet auch das zuletzt geplante "Einzel-Finale" zwischen Aldenrade und Großenbaum nicht statt. Peter: "Wir haben für die kommende Saison nicht zum Pokal-Wettbewerb gemeldet. Da muss sich etwas ändern."

Immerhin werden die Männer ihren Pokalsieger wie geplant ausspielen. Teilnehmer sind neben Gastgeber HC Wölfe Nordrhein der TV Biefang, die HSG RW/TV Oberhausen und der SC Bottrop. Die Halbfinalspiele sowie - nach einer Pause - das Spiel um Platz drei und das Finale werden mit einer verkürzten Spielzeit von zweimal 20 Minuten ausgetragen. Los geht es um 15 Uhr mit dem Spiel zwischen RWO und Bottrop. Das zweite Halbfinale bestreiten die Wölfe und der TV Biefang ab 16.15 Uhr. Die Verlierer stehen sich um 17.30 Uhr, die beiden Sieger um 18.45 Uhr im Endspiel gegenüber.

(RP)
Mehr von RP ONLINE