Lokalsport: GSG Duisburg macht nächsten Schritt zum Titel

Lokalsport : GSG Duisburg macht nächsten Schritt zum Titel

Spitzenreiter GSG Duisburg machte in der Handball-Oberliga der Frauen beim 21:14 (12:9) bei der DJK Adler Königshof den nächsten Schritt zum Titelgewinn. "Das Team ist keinen Zentimeter höher gesprungen, als es musste", sagte Teammanager Werner Stöckmann. Erst in der zehnten Minute konnte sich der Ligaprimus beim Tabellensiebten mit zwei Toren absetzen und nahm eine 12:9-Führung mit in die Pause. Im zweiten Durchgang wirkte der Gastgeber vor der Duisburger Deckung oft hilflos. Ohne große Anstrengungen verwaltete die GSG das Spiel und bescherte den Adlern die höchste Heimniederlage der laufenden Saison.

GSG: Walter, Wussow (je 6), Stoppelkamp (4), Quurck (3/2), Frontzek, Kühnel (je 1).

Schlusslicht TV Aldenrade II kassierte in der Frauen-Verbandsliga im 19. Spiel die 19. Niederlage. Das Team verlor die Heimpartie gegen den Tabellenachten SC Waldniel mit 19:26 (11:14). Susanne Kiel vertrat den gesperrten Uwe Kiel auf der Trainerbank. Wie so oft mangelte es beim TVA II an der Chancenverwertung. Nach einem 11:14-Rückstand zur Pause fehlte nach dem Wechsel die nötige Effektivität im Abschluss. Trotz der Niederlage könne man, so Kiel, aber mit der Leistung zufrieden sein. Zumal Annika Roth und Isabell Deckner (beide erkrankt) ersetzt werden mussten.

TVA II: Winstermann (7/3), Bambey (5), Asch, Brock, Kleinrensing (je 2), Klaude (1/1).

Eintracht Duisburg verlor in der Verbandsliga beim neuen Tabellenzweiten TV Ratingen mit 23:28 (11:14) und fiel auf den vierten Platz zurück. Vor allem bei der Deckungsarbeit haperte es bei der Eintracht. Die Mannschaft von Coach Janosch Greinert, die in der Abwehr wohl die schlechteste Leistung der Saison bot, konnte das Spiel des Gegners in den seltensten Fällen unterbinden.

Eintracht: Schild (8/2), Bohe (6), Brock (5/2), Rahlfs, Schreiner (je 2).

(mae)