Motorsport: Götz will in der Steiermark in die Punkte fahren

Motorsport : Götz will in der Steiermark in die Punkte fahren

Am kommenden Wochenende startet die DTM in der Steiermark auf der Formel-1-Rennstrecke des Red-Bull-Rings. Für Maximilian Götz im Petronas Mercedes-AMG (Mercedes-AMG DTM Team Mücke) stehen dann die Läufe neun und zehn auf dem Programm.

Nach dem Pech auf dem Norisring ging es im niederländischen Zandvoort wieder aufwärts: Der Pilot vom AMC Duisburg konnte die ersten Führungskilometer im Rennen am Sonntag auf seinem Konto verbuchen und war wieder bester Rookie. Der Red-Bull-Ring ist die landschaftlich wohl am schönsten gelegene Rennstrecke Europas. Vor der malerischen Kulisse der Steiermark sind die Piloten von Audi, BMW und Mercedes-Benz richtig gefordert, denn der 4,326 Kilometer lange Grand-Prix-Kurs hat einige sehr spezielle Passagen, die vor allem durch die ausgeprägte Topografie so besonders sind. Das erste Rennen der DTM findet am Samstag um 18.23 Uhr statt, das zweite am Sonntag um 15.18 Uhr.

Nicht so weit reisen müssen Benjamin Leuchter und Michael Bohrer vom AMC. Für die beiden Piloten steht am Samstag der fünfte Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring auf dem Programm. Ausgerichtet wird der 47. ADAC Barbarossapreis vom MSC Sinzig im ADAC. Das Zeittraining findet von 8.30 bis 11 Uhr statt, die Startaufstellung erfolgt um 11 Uhr, bevor das Vier-Stunden-Rennen um 12 Uhr gestartet wird. Benjamin Leuchter wird wieder in der Klasse Cup 5 - BMW 235i Racing Cup mit Dennis Wüsthoff starten. Michael Bohrer geht zusammen mit Michael Ülwer in der Klasse V 3 auf einem Renault Clio RS an den Start. Für den Piloten des AMC geht es auch um den Klassensieg als Zielsetzung.

(TSP)
Mehr von RP ONLINE