Lokalsport: Gewichtheben: VfL droht Niederlage am Grünen Tisch

Lokalsport : Gewichtheben: VfL droht Niederlage am Grünen Tisch

Was für ein Wettkampf, den sich die Gewichtheber des SuS Derne und des VfL Duisburg-Süd in der Regionalliga geliefert haben. Beide Teams erzielten Saisonbestleistungen. Derne lag im Reißen vorne, der VfL im Stoßen - und zwar gerade eben hoch genug, um die Partie mit 2:1-Punkten zu gewinnen. Und das, weil Yordan Atanasov im dritten Versuch einfach ein Kilogramm draufgepackt hatte. "Das war richtig toll", sagte VfL-Abteilungsleiter Karlheinz Rätz.

Was ihn ärgerte: Laut Hauptkampfrichterin Ulrike Hein hätte Jorge Velasco nicht für die Hüttenheimer heben dürfen. Dabei liegt dem VfL Süd die Erklärung des Vereins Kraftsport Colonia vor, die bestätigt, dass die Kölner ihren Athleten für Wettkämpfe im Duisburger Dress freigeben. Die entsprechende Meldung soll aber beim Verband fehlen. "Wir haben noch vor Ort sofort Protest eingelegt", sagt Rätz, der nun hofft, dass es keine Niederlage am Grünen Tisch für den Regionalligisten gibt.

SuS Derne - VfL Duisburg-Süd 431,6:432,4; Einzelergebnisse: Maren Haufschild (49 Kilogramm Reißen/61 Kilogramm Stoßen), Artyom Mkrtschyan (95/110), Ricarda Oreja (55/72), Theresa Wutzler (64/83), Yordan Atanasov (113/136), Jorge Velasco (98/128).

(the)