Lokalsport: Genc Osman holt sich die Tabellenführung zurück

Lokalsport : Genc Osman holt sich die Tabellenführung zurück

Fußball-Bezirksliga: 4:1 im Nachholspiel bei Meiderich 06/95, das sich lediglich über die stattliche Kulisse freuen darf.

Zumindest finanziell hatte sich der Einsatz für Meiderich 06/95 am Ende gelohnt. Der Fußball-Bezirksligist durfte sich beim nun doch nachgeholten Spiel gegen den SV Genc Osman, das zunächst kampflos für den Lokalrivalen gewertet worden war, über eine stattliche Kulisse freuen: Knapp 400 Zuschauer sorgten rund um die Anlage an der Honigstraße für ein kleines Verkehrschaos. Rein sportlich hatte jedoch der Aufstiegskandidat aus Neumühl das bessere Ende für sich: Durch einen 4:1 (2:0)-Sieg übernahm Genc zwei Runden vor Saisonende wieder die Tabellenführung und kann nun aus eigener Kraft den Aufstieg in die Landesliga schaffen.

Übertriebene Glückseligkeit angesichts dieses Umstandes wollte sich beim Trainerteam der Gäste nach schweißtreibenden 90 Minuten allerdings nicht einstellen, woran auch der Umstand nichts änderte, dass das Endresultat einen kleinen Gewinn gegenüber einem 2:0-Sieg am grünen Tisch bedeutete. "Letztlich wäre mir ein freies Wochenende lieber gewesen, damit wir noch einmal Kräfte hätten tanken können. Man merkt schon ein wenig, dass wir aus dem letzten Loch pfeifen", meinte Heiko Heinlein.

Beide Teams hatten mit der drückenden Hitze zu kämpfen; Genc kam damit vor dem Wechsel deutlich besser zurecht. Oguzhan Maminoglu brachte den Favoriten nach acht Minuten in Führung, das 2:0 folgte in der 31. Minute: 06-Abwehrchef Marcel Gesemann hielt den Kopf in einen Distanzschuss von Samed Basol, den hoch nach oben abgewehrten Ball schob dann Tufan-Can Canga mühelos ins Netz, weil Keeper Philipp Giordani auf der Linie blieb.

Genc schaltete danach in den Sparmodus, was sich hätte rächen können, weil die Meidericher in der Viertelstunde nach der Pause ihre eindeutig stärkste Phase im Spiel hatten. Zwei Großchancen von Riccardo Nitto und Kevin Syperrek blieben jedoch ungenutzt. Danach hatten die abstiegsbedrohten Gastgeber aber ihr Pulver verschossen und mussten ihrem Gegner wieder das Feld überlassen. Spätestens mit dem 3:0 durch Gästekapitän Samed Basol nach 69 Minuten war der Sieg in trockenen Tüchern. Kurz vor Schluss gelang Veli Taner das Ehrentor für 06; in der Nachspielzeit stellte der eingewechselte Gökhan Kiltan aber den alten Abstand wieder her und feierte dies mit einem sehenswerten Doppelsalto.

(RP)