1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Fußball-Testspiele: Oberligist FSV Duisburg verliert gegen BW Mintard

Fußball : Dem FSV Duisburg geht schon nach 60 Minuten die Luft aus

Das Oberliga-Schlusslicht verliert den Test gegen den Bezirksligisten BW Mintard mit 1:4 und zeigt dabei erhebliche Konditionsprobleme. Deshalb kündigt Coach Christian Mikolajczak zwei „brutale Wochen“ beim Training an.

Ernüchterung in der Vorbereitung brachte das Testspiel für den FSV Duisburg, abgeschlagenes Schlusslicht in der Fußball-Oberliga. Gegen den Bezirksligisten Blau-Weiß Mintard setzte es am Donnerstag eine deftige Niederlage für die Mannschaft des neuen Trainers Christian Mikolajczak. Sie verlor die Auswärtspartie mit 1:4 (0:1).

Gegen den Tabellenführer der Bezirksliga „wollen wir das Spiel klar dominieren“, sagte Mikolajczak vor der Partie gegen Mintard am Mittwoch. Doch die Duisburger, die ohne Hilfe aus der A-Jugend angetreten sind, mussten sich klar geschlagen geben. „Zwar ist das Ergebnis zweitrangig, aber dass wir 1:4 gegen einen Bezirksligisten verlieren, ist schon bitter“, so der Coach.Doch im Spiel seiner Mannschaft sei nicht alles schlecht gewesen. „In der ersten Halbzeit haben wir eine gute Anlage gehabt und guten Fußball gezeigt.“ Den 0:1-Rückstand durch Marco Brings (42.) sieht der Trainer dabei weniger kritisch. „Das kann passieren.“

Was er seiner Mannschaft wirklich vorwerfen könne, sei, dass sie nur bis zum letzten Drittel gut gespielt habe. Ein weiteres Problem: die Kondition. „Wir waren ab der 60. Minute platt. Es gab Spieler, die eher mit der Luft zu kämpfen hatten, als mit dem Ball.“ Deshalb kündigte der Trainer auch ab Montag „brutale zwei Wochen“ an, um seine Mannschaft fit für den Rest der Saison zu bekommen.

Dass Mintard drei weitere Tore in dieser Schwächephase des FSV erzielte, passt ins Bild. Lukas Grö­tecke (58.) erhöhte auf 2:0. Nick Heppner (65.) markierte das 3:0.  Marco Brings (81.) setzte mit seinem zweiten Treffer den Schlusspunkt. Beim zwischenzeitlichen 1:3 durch Meik Kuta (68.), der eine Flanke verwertete, lobt Christian Mikolajczak hingegen die Zielstrebigkeit seines Teams: „Das war so, wie wir uns das vorgestellt haben.“

Bezirksligist VfB Homberg II verbuchte einen deutlichen 5:0 (2:0)-Erfolg gegen Westfalia 04 Gelsenkirchen. Per Doppelschlag in der 28. und 33. Minute brachten Bouba Diallo und Luca Palla den VfB gegen den Kontrahenten, der im Verband Westfalen in der Bezirksliga spielt, in Führung. Nach der Pause legten noch einmal Luca Palla (66.) sowie Arne Kaufmann (81., 83.)  mit zwei Treffern  zum deutlichen Endstand nach. Weitere Ergebnisse von Testspielen:

TSV Bruckhausen – VfvB Ruhrort/Laar 4:3 (2:1) TSV-Tore: Keser, Tuzen, Nezir, Tekin; VfvB: Kantaroglu, Pirinccioglu, Fischer.

 Mülheim 07 – FSV Duisburg U19 3:2 (1:2) FSV U19: Emrula, Badnjevic.

 RWO Team 12 – MTV Union Hamborn 6:1 (2:1) MTV Union: Poot.

(ben/the)