Fussball: Lediglich Hohenbudberg und OSC scheitern im Pokal

Fußball-Kreispokal : Lediglich Hohenbudberg und OSC scheitern

Fußball: Eine gute gute Quote, fünf von sieben Duisburger Teams erreichen die zweite Runde im Moerser Kreispokal.

Eine gute Quote: Fünf von sieben Duisburger Teams haben im Moerser Fußball-Kreispokal die erste Runde überstanden.

TB Rheinhausen – TuS Xanten 2:1 (1:1): Benjamin Jung war im Duell der B-Ligisten der Mann des Tages. Er traf zum 1:0 (12.) und war auch in der 73. Minute beim 2:1 zur Stelle. Zwischenzeitlich hatte Xanten ausgeglichen (26.).

SV Orsoy – VfL Rheinhausen 2:3 (1:1): Denny Schumann erzielte schon nach fünf Minuten die Führung des VfL im Vergleich der A-Ligisten. Orsoy ließ sich aber davon nicht schocken und glich aus (15.). Nachdem Jan Gerlich (51.) und Sebastian Schulz (68.) die Gäste mit 3:1 in Führung gebracht hatten, reichte es für den SVO nur noch zum Anschluss.

Viktoria Birten – Rumelner TV 0:5 (0:2): Der klassenhöhere A-Ligist RTV zog Birten mit einem Doppelschlag durch Kerem Sam (11.) und Tobias Dolle (14.) früh den Zahn. Nach dem Seitenwechsel bauten Domenik Mokosch, Marius Krüger und Patrick Boers den Vorsprung aus.

SC Rheinkamp – OSC Rheinhausen 3:0 (1:0). Für eine Überraschung sorgte C-Ligist Rheinkamp. Nach der Pausenführung blieb die Partie lange umkämpft, bis die Gastgeber in der Schlussphase den Sack zumachten.

MSV Moers – FC Rumeln-Kaldenhausen 1:2 (0:0): A-Liga-Aufsteiger Rumeln-Kaldenhausen gewann gegen den Absteiger aus der Bezirksliga. Das 0:1 durch Dimitri Ollmann glich Moers noch aus. Doch wenige Minuten vor Schluss schoss Adil Zaytouni den FCR in die nächste Runde.

ESV Hohenbudberg – SpVgg Rheurdt-Schaephuysen 3:5 (1:2, 2:2) nach Verlängerung: In einem spannenden Spiel zwischen zwei A-Ligisten gingen die Gäste in der regulären Spielzeit zweimal in Führung. Abdülkerim Öztürk und Kerim Dikici glichen für Hohenbudberg jeweils aus. In der Verlängerung legte dann Fatih Özmen für den ESV vor. Doch die Gäste drehten die Partie noch.

SV Menzelen – TuS Baerl 3:4 (1:1): Nach der frühen Baerler Führung durch Uwe Hanisch drehte der SV Menzelen den Spieß zunächst um. Dann kamen aber fünf sehr starke Minuten der Gäste: Gerrit Knoll (57., Elfmeter), erneut Hanisch (59.) und Linus Spring sorgten für die 4:2-Führung der Gäste. Der SV Menzelen kam nur noch zum Anschlusstreffer.

Mehr von RP ONLINE