Fußball-Kreispokal: Verdienter Sieg für Duisburger FV 08 im Spiel um Platz 3

Fußball : Duisburger FV 08 qualifiziert sich für den Niederrheinpokal

Im Spiel um Platz drei des Kreispokals bezwingt der A-Ligist die klassengleiche SGP Oberlohberg mit 2:0.

Das erste kleine Ziel der Saison ist erreicht. Der Duisburger FV 08 hat die erste Runde des Fußball-Nieder­rheinpokals für die kommende Saison erreicht. Im Spiel um Platz drei des Kreispokals Duisburg/Mülheim/Dinslaken, das durch den Abstieg des MSV Duisburg aus der Zweiten Bundesliga zum Entscheidungsspiel um das Ticket für die Niederrheinebene geworden war, gab es einen 2:0 (0:0)-Sieg gegen die SGP Oberlohberg aus der Parallelgruppe der Kreisliga A.

Trainer Berkan Serifoski hatte im Vorfeld erklärt, dass die Partie im Hinblick auf die bevorstehenden Entscheidungsspiele um den Aufstieg zur Bezirksliga gegen den TV Voerde am 16. und 23. Juni eindeutig die geringe Priorität besaß. Gewinnen wollten die Hochfelder gleichwohl – aber nicht um jeden Preis.

„In den ersten 20, 25 Minuten waren wir ein bisschen nervös, wobei ich nicht begriffen habe, wieso“, sagte Serifoski. Nach und nach sah der Coach aber ein zunehmendes optisches Übergewicht für seine Mannschaft, die sich dann vier Minuten nach Beginn der zweiten Hälfte auch in einem Tor ausdrückte. Soufian Serifoski traf zum 1:0. „Danach hätten wir auch noch höher gewinnen können“, sagte der Trainer. Allein Cagri Düven ließ jedoch drei Großchancen aus. Erst fünf Minuten vor Schluss machte Kapitän Yüksel Kilic mit dem Treffer zum 2:0 alles klar. „Wichtiger war aber letztlich, dass sich niemand verletzt oder eine Karte abgeholt hat“, stellte Berkan Serifoski fest. Nun richten er und seine Mannschaft ihren Fokus auf die Begegnungen mit dem TV Voerde, wobei der Coach die zeitliche Verzögerung nicht nachvollziehen kann.

„Ich weiß nicht, warum wir nicht schon am Mittwoch gespielt haben. Das Pokalduell hätte man an jedem anderen Termin austragen können. Andere Kreise sind mit ihren Spielen schon längst durch, während wir erst am 23. Juni wissen, in welcher Liga wir spielen. Man muss ja schließlich auch den Kader entsprechend zusammenstellen und die Vorbereitung planen“, sagte der Coach.

Mehr von RP ONLINE