Fußball: Hamborn 07 profitiert vom erneuten Ausrutscher von BW Dingden

Fußball : Hamborn 07 schafft den Sprung an die Tabellenspitze

Der Bezirksligist schlägt Fortuna Bottrop mit 3:2 und profitiert davon, dass der bisherige Tabellenführer BW Dingden das zweite Spiel in Folge verliert. DJK Vierlinden und Meiderich 06/95 feiern wichtige Erfolge im Kampf um den Klassenerhalt.

Zum Auftakt der Restrückrunde in der Fußball-Bezirksliga gab es in der Gruppe 4 gleich eine dicke Überraschung. Eine Woche nach der ersten Saisonniederlage im Nachholspiel in Friedrichsfeld (2:3) kassierte Blau-Weiß Dingden mit einem 1:2 bei Blau-Weiß Oberhausen direkt die nächste Pleite. So konnte sich Hamborn 07 durch den Sieg im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres um einen Zähler vor den Kontrahenten auf Platz eins schieben. Zwar hat BW Dingden am 3. März bei SuS Dinslaken noch ein weiteres Nachholspiel in der Hinterhand – das lange einseitige Rennen um Platz eins ist nun aber wieder eines auf Augenhöhe.

Hamborn 07 – Fortuna Bottrop 3:2 (1:2) „Dass wir mit drei Punkten aus der Winterpause kommen und BW Dingden gleich nochmal drei liegen lässt, ist natürlich geil“, sagte der Hamborner Trainer Michael Pomp, der sich freute, dass er mit seinem Team nun erst einmal die Tabellenführung übernommen hat. „Das setzt Dingden unter Druck.“ Dabei hatte es mit dem 1:2-Rückstand nach Führung durch Daniel Schäfer zur Pause noch nicht danach ausgesehen, dass 07 auf Platz eins klettern würde. Doch mit einem Doppelschlag drehte Winter-Neuzugang Gökhan Kiltan die Partie. „Das war absolut verdient. Wir müssen uns aber an die eigene Nase packen, dass wir die Partie nicht so deutlich gestaltet haben, wie es möglich war“, sagte Pomp

Viktoria Buchholz – Sterkrade 06/07 3:0 (3:0) Maik Sauer freute sich über einen „souveränen Sieg“ nach früher 3:0-Führung durch Eliah Jung (2) und Alexander Piwetz. „Ich muss der Truppe ein großes Kompliment machen. Die Leistung in der ersten Halbzeit war die beste, die ich bisher von uns gesehen habe“, sagte der Coach. „Wir haben dann einen Gang runtergeschaltet, ohne etwas zuzulassen.“

RWS Lohberg – VfB Homberg II 0:4 (0:3) Schlusslicht RWS bleibt weiter punktlos, zeigte sich gegen den VfB aber in verbesserter Form. „Wenn die Mannschaft so weiterspielt, wird sie noch Punkte holen“, sagt VfB-Coach Sunay Acar, der dennoch einen ungefährdeten Sieg seines Teams nach Treffern von Sinan Atabay (2) Stefan Schindler und George Michael Wiedemann sah. „Das war eine sehr gut und disziplinierte Leistung von uns.“

SC 20 Oberhausen – DJK Vierlinden 1:2 (0:0) Mit dem Achtungserfolg beim Siebten durch einen Doppelpack von Ivica Karabaic setzt sich die DJK vorerst auf sechs Punkte von den Abstiegsplätzen ins Mittelfeld der Tabelle ab. „Das war ein wichtiger und verdienter Erfolg für uns“, sagte Trainer Almir Duric, der angetan vom Auftritt seines ersatzgeschwächten Teams war. „Wir haben defensiv sehr gut gestanden. Ivica Karabaic war der überragende Mann, aber die gesamte Mannschaft hat gezeigt, wozu wir in der Lage sind, wenn wir alles abrufen.“

VfB Bottrop – TuS Mündelheim 0:0 Den im Vorfeld angepeilten Punkt holten die Mündelheimer. „Nach dem Spielverlauf waren das aber zwei Punkte zu wenig“, sagte Ralf Gemmer, der sich eine bessere Chancenverwertung gewünscht hätte. Zweimal trafen die Mündelheimer sogar, beide Male aber aus dem Abseits. „Unsere Leistung war aber in Ordnung, Das ist ein Aufwärtstrend“, so der Coach.

Meiderich 06/95 – Armina Lirich 3:1 (1:1) Im Kellerduell gelang den Meiderichern erst der zweite, „aber dafür genau der richtige Heimsieg“, sagte Trainer Thomas Heck, der sich über „drei ganz wichtige Punkte“ freute. Durch die Treffer von Kevin Syperrek, Orhan Uzun und Tim Kaiser hält 06 die Chance auf den Klassenerhalt bei drei Zählern Rückstand zum rettenden Ufer aufrecht und zieht mit der auf dem ersten Abstiegsplatz rangierenden Arminia gleich. „Das war ein gutes Spiel von uns und ganz wichtig für die Moral. Alle haben mitgezogen“, lobte Heck.