Fußball: Genc Osman will Heimserie fortsetzen

Fußball : Genc Osman will stolze Heimserie fortsetzen

Der Landesliga-Neuling hat in der vergangenen Saison alle Spiele vor eigenem Publikum gewonnen. Jetzt soll nach der Niederlage zum Auftakt in der Heimpartie gegen den FC Blau-Gelb Überruhr der erste Sieg her.

Nach der Auswärtspremiere nun die Heimpremiere: Der SV Genc Osman Duisburg, Neuling in der Fußball-Landesliga, erwartet am heutigen Mittwoch um 20 Uhr an der Oberhauser Allee den FC Blau-Gelb Überruhr. Wie schon am vergangenen Sonntag in Frohnhausen treffen zwei Teams aufeinander, die in der letzten Saison noch in der Bezirksliga am Ball waren.

In Essen setzte Genc den Saisonstart mit einer 2:4-Niederlage in den Sand. „Wir haben Lehrgeld gezahlt“, sagt Trainer Musa Celik. Er spielt damit vor allem auf die erste Halbzeit an, in der die Duisburger schnell mit 0:3 zurücklagen. Celik nahm allerdings auch positive Dinge mit. „Wir haben eine Reaktion gezeigt und sind noch einmal auf 2:3 herangekommen. Das Spiel wäre beinahe gekippt.“

Gegen Überruhr setzen die Neumühler auch auf ihre Heimstärke. In der letzten Saison gewann Genc alle 17 Partien auf eigenem Platz. Diese Serie will der Aufsteiger auch in der Landesliga so lange wie möglich fortsetzen.

Urlauber Murat Alkurt ist mittlerweile zurückgekehrt, spielt aber in den Planungen vorerst keine Rolle. Personelle Veränderungen wird es zur heutigen Begegnung nicht geben. Auf der rechten Verteidiger-Position wird Neuzugang Anil Yildirim sein zweites Spiel bestreiten. Der Ex-FSV-Mann muss noch den Anschluss ans neue Team finden. „Das geht nur über Spielpraxis“, sagt Musa Celik.

Der Kader des Landesligisten ist nach wie vor dünn besetzt. Auch deshalb schauen sich die Neumühler weiter auf dem Spielermarkt um. Auf der Prioritätenliste stehen ein Sechser und ein Stürmer.

(D.R.)
Mehr von RP ONLINE