Fußball-Bezirksligist Duisburger FV 08 geht leer aus

Fußball : Abgebrochenes Spiel wird gegen den Duisburger FV 08 gewertet

Der Bezirksligist SV Vrasselt bekommt die drei Punkte, nachdem die Hochfelder Mannschaft vom Platz gegangen war.

Letztlich war es das Urteil, das den Erwartungen entsprach. Das am 8. Dezember beim Stand von 2:0 abgebrochene Spiel in der Fußball-Bezirksliga, Gruppe fünf, zwischen dem SV Vrasselt und dem Duisburger FV 08 wird auch mit diesem Resultat in die Wertung eingehen. Die Gäste aus Hochfeld müssen zudem eine Strafe von 100 Euro wegen erfolgten Spielabbruchs zahlen sowie die Verfahrenskosten tragen. Die Partie war nach etwas mehr als einer halben Stunde zu einem vorzeitigen Ende gekommen, nachdem ein Vrasselter Akteur den Satz „Hau ab, Du Affe“ gerufen hatte – in vermeintlicher Richtung des nigerianischen 08-Torhüters Ikenna Onukogu, der von einer rassistischen Beleidigung ausging und sich daraufhin weigerte, das Spiel fortzusetzen. Ersatzkeeper Musa Shehu wollte sich als ebenfalls dunkelhäutiger Kicker nicht für ihn einwechseln lassen. Daraufhin ging das komplette 08-Team vom Platz.

Von Seiten des SVV-Spielers wurde wohl eingeräumt, den Satz ausgesprochen zu haben, dieser sei aber gegen einen anderen 08-Kicker gerichtet und nicht rassistisch gemeint gewesen. Da der Schiedsrichter den Vorgang nicht mitbekommen und nicht sanktioniert hatte, musste nun auch Thomas Weiz, Einzelrichter im Bezirkssportgericht II, auf Basis von dessen Tatsachenentscheidung agieren. „Wir wären dafür gewesen, das Spiel beim Stand von 2:0 fortzusetzen“, so 08-Vorsitzender Zafer Can, der sich dagegen verwehrt, dass sein Verein „die Rassismuskarte gespielt“ habe, wie es von Seiten des Vrasselter Trainers Sascha Brouwer gemutmaßt worden war.

Ob der DFV 08 sich mit der Entscheidung abfindet, ist noch offen. „Wir werden das im Vorstand besprechen“, sagt Zafer Can.

(T.K.)