1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Lokalsport: FSV im winterlichen Wechselfieber

Lokalsport : FSV im winterlichen Wechselfieber

Landesliga: Zum Abschluss des Jahres noch ein 1:2 in Schwafheim, dann sollen neue Spieler kommen.

Das Jahr 2016 ist für den FSV Duisburg abgehakt - und es endete mit einer Niederlage: Mit 1:2 (0:2) musste sich der Fußball-Landesligist beim SV Schwafheim geschlagen geben. Jetzt konzentriert sich der Verein auf die Planung der Restrunde.

Einen nicht geringen Anteil an der vierten Niederlage in Folge trug Ihsan Yilmaz, der für den verletzten Martin Hauffe im Tor stand. "Leider war ihm seine mangelnde Spielpraxis anzumerken", so Denis Tahirovic. Beim 1:0 durch Christian Zeiler (29.) kam er zu weit aus dem Tor heraus und kassierte einen Heber, beim 2:0 durch Kevin Bodden boxte er sich die Kugel zehn Minuten später praktisch selbst ins Tor.

In der 55. Minute kassierte Innenverteidiger Murat Yildirim für ein grobes Foul die Rote Karte. "Für mich geht er zum Ball", so Tahirovic, der trotz der Unterzahl ein Aufbäumen seiner Elf und den Anschluss durch Bora Karadag (64.) sah. Zu mehr wollte es angesichts der erneut mangelnden Durchschlagskraft allerdings nicht mehr nicht langen. In der Schlussphase kassierte zunächst der Schwafheimer Tobias Kästner die Ampelkarte, der eingewechselte Furkan Celik bekam beim FSV in der Nachspielzeit glatt "Rot" für eine Undiszipliniertheit vor die Nase gehalten.

"Sieben oder acht Spieler werden den Verein verlassen", so Denis Tahirovic, der die ersten Neuzugänge auch schon verkündete. Von Oberligist FC Kray kommen Mittelfeldspieler Emin Husic (31) und Abwehrmann Emir Alic (25), vom türkischen Drittligisten Cubukspor der Ex-Krayer Ibrahim Bulut (23) als neuer Stürmer.

(RP)