Frühlingshafter Winterlauf

Morgen findet die Abschlussveranstaltung der diesjährigen Serie statt. Für den ASV ist das zugleich die 100. Wettkampfausrichtung. Mit Jan Fitschen vom TV Wattenscheid ist der Deutsche Meister von 2010 am Start.

Wahrscheinlich wird sich der eine oder andere noch mal Gedanken über seine Laufkleidung machen müssen. Denn die Wetterprognosen machen aus dem morgigen Winter- derzeit einen Frühlingslauf. Temperaturen um die 20 Grad sind vorhersagt. "Was will das Läuferherz mehr", freuen sich auch die Organisatoren der Winterlaufserie, Günter Abel und Felix Brüll.

Noch dazu, wo den vielen Helfern und Machern der inzwischen 28. Laufserie ein ganz besonderer Tag bevorsteht. Der ASV Duisburg feiert morgen ein Jubiläum. 28 Jahre Erfahrung als Sportveranstalter haben ihn zu einer Größe werden lassen, der morgen mit der 100. Wettkampfausrichtung aufwartet. Eine Zahl, die beeindruckt – und nicht zuletzt Beleg dafür ist, dass das Duisburger Angebot, das Jahr für Jahr bereits nach kurzer Zeit ausgebucht ist, noch immer uneingeschränkt auf die Akzeptanz der Läufer trifft. Dazu kommt das Engagement der Plattfüße, die den Sportlern stets gute Rahmenbedingungen und eine perfekte Infrastruktur bieten. Bei aller Euphorie bleiben die Macher jedoch bescheiden und beschränken die Jubiläumsfeier morgen auf eine kurze Präsentation vor dem Start des Halbmarathons.

  • Leichtathletik : Ex-Europameister Jan Fitschen startet beim Bachlauf
  • Lokalsport : Breitscheider holen bei Duisburger Winterlaufserie Podestplätze
  • Der Ball kann nach aktuellem Stand
    Fußball : FVN will Oberliga-Chaos vermeiden

Meldetempo steigt unaufhörlich

Zunächst aber gilt die Aufmerksamkeit den Bambinis und dem Zehn-Kilometer-Lauf. Traditionell starten die Kleinsten um 13:45 Uhr zu ihrer Runde im Leichtathletikstadion. Auch für diesen Lauf liegen dem ASV Meldungen in nie dagewesener Zahl vor. Statt bisher rund 30 bis 50 Voranmeldungen, gingen im Meldebüro bereits weit über einhundert Meldungen ein. Auch für den Frauenlauf, der in den Zehn-Kilometer-Lauf der Kleinen Serie integriert ist, haben sich, statt bisher rund 60 bis 70, bereits 149 Läuferinnen angemeldet. Was zeigt, dass sich auch das Meldetempo unaufhörlich erhöht. Vor dem letzten Rennen führt Michael Bücker (LG Dortmund, 30:47 Minuten) die Männer-Wertung der Kleinen Serie an; bei den Frauen Teamkameradin Vanessa Rösler (37:23). In der Großen Serie liegen Manuel Meyer (TV Wattenscheid, (1:19,43) und Uta Doyscher-Lutz (LG Dortmund, (1:32,02) an der Spitze.

Ein prominenter Teilnehmer hat sich für den Zehn-Kilomter-Lauf angesagt. Jan Fitschen vom TV Wattenscheid, Deutscher Meister 2010 über diese Distanz im Straßenlauf, hat seinen Start angekündigt und wird versuchen, den Streckenrekord beim ASV von 29:24 Minuten zu unterbieten. Ob Fitschen dafür Tempomacher seines Vereines mitbringen oder versuchen wird, dieses Ziel im Alleingang zu erreichen, ist noch nicht bekannt.

In jedem Fall freut sich das Team des ASV Duisburg auf eine wunderschöne Abschlussveranstaltung. Das Wetter jedenfalls wird ganz sicher seinen Teil dazu beitragen.

(mac)