Eishockey: Fritzmeier: Von den Pinguinen zu den Füchsen

Eishockey : Fritzmeier: Von den Pinguinen zu den Füchsen

Schon so was wie eine Heimkehr. „Eigentlich verwunderlich für einen, der aus Tölz kommt“, sagt Franz Fritzmeier (Foto: Archiv) . Zur neuen Saison zieht es ihn über den Rhein. Weg von den Pinguinen aus Krefeld. Hin zu den Füchsen aus Duisburg. Durchaus eine Comeback. Vor drei Jahren, da war der EVD noch Zweitligist, hatte der 48-jährige Fritzmeier die Chance ergriffen und war in die DEL als Sportlicher Leiter der Pinguine gewechselt. Der Fuchs folgte und schaffte den Aufstieg.

Jetzt also findet man wieder zusammen. Wann genau? Fritzmeier zögert mit der Antwort. Einen Vertrag mit Dienstbeginn habe er eigentlich nicht. Mit Ralf Pape habe er sich per Handschlag geeinigt. Dann folgen ein paar arbeitsrechtliche Klarstellungen: Bis zum Saisonende werde er seine ganze Kraft den Pinguinen widmen. Nein, er werde keine Entscheidungen für den EVD treffen. Das sei derzeit allein die Aufgabe von Pape und Hegen. Was man aber auch sagen muss: Ganz schmerzfrei war die Tätigkeit in Krefeld für Fritzmeier zuletzt nicht. Deshalb erklärt sich der Umzug nicht allein mit den guten Kontakten nach Duisburg. Das Angebot der Pinguine, die deutlich höhere Ansprüche haben, hat er ausgeschlagen. Statt dessen heuert Franz Fritzmeier bei einem Klub an, der es „im nächsten Jahr sehr schwer haben wird“. Mittelfristig will der frühere Stürmer des EC Bad Tölz mit dem Fuchs etwas aufbauen. Eine Art Modellprojekt mit jungen deutschen Spielern, die noch was erreichen wollen in der Liga. „Das reizt mich schon“, sagt Fritzmeier, denn: „Ich mag es gern, wenn die Dinge ein bisschen ausgefallen sind.“

Ob es eine Familienzusammenführung geben wird? Immerhin wechselte bereits im Oktober sein Sohn Franz Junior von Krefeld nach Duisburg. „Alle Vertragsentscheidungen trifft Ralf Pape.“ Bleiben einige Fragen. Ob der Nachbar wirklich die Planung für die neue Saison einem Reisenden überlässt? Ob der Sportleiter nicht schon ab und zu an (und für) Duisburg denkt?

(RP)
Mehr von RP ONLINE