Frauenfußball: MSV Duisburg II verliert 1:4

Fußball : Rückschlag im Titelrennen für MSV Duisburg II

Die Zebras kassieren in der Frauen-Niederrheinliga eine 1:4-Niederlage gegen den Regionalliga-Absteiger CfR Links. Duisburg 08 steht in der Bezirksliga nach dem 7:1 gegen den OSC Rheinhausen weiter mit weißer Weste an der Spitze.

Das war dann mal ein deftiger Rückschlag für die zweite Frauenmannschaft des MSV Duisburg in der Fußball-Niederrheinliga: Der bisherige Spitzenreiter kassierte daheim gegen den Düsseldorfer Regionalliga-Absteiger CfR Links eine 1:4 (1:2)-Niederlage und rutschte auf Platz drei ab. Vorn ist jetzt wieder die SGS Essen III. Das Team von Trainer Ryoji Ishikawa lag schon nach sieben Minuten mit 0:2 hinten. Hoffnung kam auf, als eine Düsseldorferin eine Minute vor der Pause den Ball ins eigene Tor beförderte. Sechs Minuten nach dem Wechsel legten die Gäste aber gleich das 3:1 nach. In der 83. Minute fiel das entscheidende vierte Links-Tor.

Neuling Duisburg 08 mischt weiter die Bezirksliga auf und bleibt ohne Verlustpunkt Tabellenführer. Diesmal hatten es die Hochfelderinnen beim deutlichen 7:1 (2:1)-Sieg gegen den immer noch punktlosen Tabellenletzten OSC Rheinhausen nicht allzu schwer. Für die neuerliche Torflut sorgten Arzu Sali Oglou (4), Sena Gökcek (2) und Emily Aschendorff. Der Ehrentreffer für den OSC gelang Nicole Czichowlas.

In einem weiteren Lokalduell bezwang Gelb-Weiß Hamborn den Landesliga-Absteiger Eintracht Duisburg mit 2:0 (0:0). Bis zur 75. Minute hielt die Eintracht noch mit, dann trafen Nicole Karrasch und Natascha Rekittke. Sieglos bleibt die TS Rahm, die nach der 0:2 (0:2)-Niederlage im Kellerduell gegen den SV Heißen II auf den letzten Tabellenplatz abrutschte.

Für den SV Wanheim 1900 setzte es bei Rhenania Bottrop eine unglückliche 2:3 (0:2)-Niederlage. Nach dem Wechsel holte Wanheim durch die Treffer von Myra-Mirabel Aboagye zum 2:2 auf, doch wenig später zerstob die Hoffnung auf einen Punktgewinn.

(T.K./mal)
Mehr von RP ONLINE