Frauenfußball-Bundesligist MSV Duisburg spielt gegen VfL Wolfsburg

Frauen-Fußball : MSV Duisburg tritt gegen Spitzenreiter VfL Wolfsburg an

Der Bundesligist ist Gastgeber für den amtierenden Meister. Trainer Thomas Gerstner hofft auf ein „unnormales Ergebnis“. Einige Spielerinnen fallen aus.

Schwerer geht’s nicht: Der Frauenfußball-Bundesligist MSV Duisburg spielt am morgigen Sonntag um 14 Uhr im PCC-Stadion gegen den VfL Wolfsburg. Der Meister steht mit sieben Siegen aus sieben Spielen und 34:0-Toren unangefochten an der Tabellenspitze.

Der MSV erwischt einen Sahnetag und Wolfsburg einen schlechten? „Selbst das würde nicht reichen“, gibt sich MSV-Trainer Thomas Gerstner keinen Illusionen hin. Wer sich Rechenspielen hingibt und die letzten Liga-Ergebnisse berücksichtigt, kommt zu einem Unterschied von zehn Toren und mehr zwischen beiden Teams. Soweit will es Trainer Thomas Gerstner aber nicht kommen lassen. Den Traum von einer Überraschung formuliert der MSV-Coach so: „Ich hoffe auf ein unnormales Ergebnis.“

In der vergangenen Saison schlugen sich die Duisburgerinnen gegen den Liga-Primus gut und gingen mit einer 0:1-Niederlage vom Platz. Allerdings verweist Gerstner darauf, dass die Wolfsburgerinnen, bei denen die frühere FCR-Spielerin Alexandra Popp ihren Vertrag bis 2022 verlängerte, noch stärker als in der vergangenen Saison sind.

Lisa Makas, die sich in der vorigen Woche ihrer Knieoperation unterzog, fällt naturgemäß aus. Torhüterin Meike Kämper fehlte unter der Woche aufgrund einer Erkältung beim Training, dürfte am Sonntag aber zur Verfügung stehen. Pia Rybacki kehrt nach ihrer auskurierten Oberschenkelzerrung in den Kader zurück.

Abwehrspielerin Claire O’Riordan packt nach dem Spiel die Koffer. Sie nimmt in der kommenden Woche in Dublin an einem Trainingslager der irischen Nationalmannschaft teil. Zudem werden Meikayla Moore und Emma Rolston dem MSV Duisburg vom 18. November bis zum 1. Dezember fehlen, da sie mit Neuseeland um die Fußball-Ozeanienmeisterschaft spielen werden.

Am kommenden Donnerstag, 8. November, bestreiten die Zebras um 18 Uhr ein Testspiel beim PSV Eindhoven in den Niederlanden.