1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Eishockey: EVD setzt sich mit 3:1 in Selb durch

Eishockey : EVD setzt sich mit 3:1 in Selb durch

Duisburgs Eishockey-Füchste sind mit einer packenden Partie in die Playoff-Saison gestartet. Bei den Selber Wölfen stand gestern Abend der Auftakt zur Viertelfinale-Serie lange auf des Messers Schneide. 3:1 (0:1, 2:0, 1:0) gewann das Team von Franz Fritzmeier bei der besten Mannschaft aus dem Süden, die es in die Runde der letzten Acht geschafft hat. Bereits morgen sieht man sich wieder. Dann erwartet der EVD um 18.

30 Uhr die Wölfe in der Scania-Arena. Fritzmeier hatte vor dem Spiel ein Duell auf Augenhöhe angekündigt und sollte Recht behalten. Bereits nach fünf Minuten gingen die Gastgeber durch Yan Jeschke in Führung. Torhüter Björn Linda musste sich durch einen Schuss von der blauen Linie geschlagen geben. Nach dem ersten Wechsel schlug der Fuchs zurück. Verteidiger Oliver Mebus (34./36.) schnürte innerhalb von zwei Minuten einen Doppelpack.

Philipp Riefers hatte sogar die Chance zur Vorentscheidung, scheiterte aber in aussichtsreicher Position. Im Schlussabschnitt konnte Selb wieder Akzente setzen, scheiterte aber immer wieder am bärenstarken Björn Linda. Für das 3:1 sorgte Alex Preibisch per Empty Net Goal. Die Füchse spielten ohne den angeschlagenen Kapitän Schmidt. Fünf Verteidiger reichten zum Sieg.

(kew)