1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Lokalsport: EVD-Nachwuchs sichert sich die Vizemeisterschaft

Lokalsport : EVD-Nachwuchs sichert sich die Vizemeisterschaft

Eishockey: Das Jugend-Team macht Platz zwei in der Regionalliga mit Siegen gegen Troisdorf und Ratingen perfekt.

Die Jugend-Mannschaft des EV Duisburg hat die Eishockey-Saison positiv beendet. Mit zwei Erfolgen sicherten sich die Jungfüchse Platz zwei in der U 19-Regionalliga. Zunächst landete das Team von Trainer Dimitri Tsvetkov einen 6:3-Pflichtsieg (3:1, 2:0, 2:1) beim EHC Troisdorf.

Das Hinspiel hatten die Jungfüchse noch mit 17:2 für sich entschieden. "Das war keine gute Partie von uns, dennoch waren wir durchweg die bessere Mannschaft", sagte Dirk Schmitz, Sportchef der Jungfüchse. Die Tore für Duisburg erzielten David Gorski (2), Julian Stahlhut, Jan Müller, Henrik Müller und Jan Holland.

Mit einem 4:1-Sieg (3:0, 0:0, 1:1) gegen die Ratinger Ice Aliens sicherte sich der EVD endgültig die Vizemeisterschaft. Ratingen hat noch drei Spiele auszutragen, kann nun aber nicht mehr an den Duisburgern vorbeiziehen. "In diesem Spiel haben wir eine ganz andere Mannschaft gesehen", sagte Schmitz. Mit dem 3:0 in der 20. Minute war bereits eine Vorentscheidung gefallen. Schmitz: "Wir haben uns danach auf zu viele Scharmützel eingelassen. Doch bei fünf gegen fünf waren wir klar die bessere Mannschaft." Dem 1:3 der Gäste ließen die Jungfüchse schnell das vierte Tor folgen. Die EVD-Treffer erzielten Jonas Herz, Lukas Friedrich, Henrik Müller und David Gorski.

Am Samstag nimmt der EVD mit einem Mix aus U 19- und U 16-Spielern an einem U 19-Turnier in Neuss teil, wo das Team neben dem Gastgeber auf den Hamburger SV und den Krefelder EV trifft.

In der Knaben-Regionalliga B verloren die Duisburger mit 1:7 (0:4, 1:1, 0:2) gegen die Düsseldorfer EG 1b. Das einzige Tor für den Gastgeber markierte Ben Zaversnik. "Es fehlte einfach die Laufbereitschaft. Außerdem haben wir unsere defensiven Aufgaben nicht erledigt", sagte Trainer Fabian Schwarze. Beim Herner EV lief es etwas besser, dennoch gab am Ende eine 4:6 (2:0, 2:0, 0:6)-Niederlage. "Wir haben zwei starke Drittel gespielt und die Mittelbahn gut zugemacht", so Schwarze. Doch nach der 4:0-Führung durch Ben Zaversnik (2), Nathan Hoffmann und Dorian Hanna hatten die Mannschaft das Spiel im Kopf wohl schon gewonnen. Schwarze: "Wir haben das Eishockeyspielen eingestellt."

Die U 10-Bambini des EVD haben in der Regionalliga zum Abschluss in Krefeld den dritten Platz belegt. Dem 3:2-Sieg gegen Troisdorf folgten Niederlagen gegen Köln (2:9) und Krefeld (1:9). Das U 8-Team gewann in Hamm gegen den Gastgeber mit 22:0, unterlag Ratingen aber mit 3:5.

(the)