1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

EV Duisburg versteigert Trikots und sagt die Saisonabschlussfeier ab

Eishockey : EV Duisburg versteigert Originaltrikots im Internet

Fans des Oberligisten können die getragenen Shirts der abgelaufenen Saison erwerben. Bis zum 5. April können die Gebote abgegeben werden.

Die Corona-Krise hat auch den Eishockey-Oberligisten EV Duisburg fest im Griff. „Die Sponsorensuche gestaltet sich nach wie vor sehr schwierig“, sagt Fabian Schwarze für die Füchse. Zudem haben die Vorsichtsmaßnahmen dafür gesorgt, dass es in diesem Jahr keine Saisonabschlussfeier für die Fans gibt.

Dennoch „wollen wir die bei den Fans beliebte Tradition der Trikot-Versteigerung aufrechterhalten und so allen die Chance geben, sich ein Erinnerungsstück aus der abgelaufenen Oberliga-Saison der Füchse zu sichern und zudem den EVD zu unterstützen“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins. Zur Versteigerung steht der komplette schwarze Satz an Heimtrikots, der von den Spielern während der ganzen Saison getragen wurden. „Demnach haben nahezu alle Trikots markante Spielspuren.“

Der Erlös dieser Auktion kommt komplett dem EV Duisburg zugute und fließt zu 100 Prozent in den Etat für die kommende Saison 2020/21. Alle Gebote können ausschließlich über ein Kontaktformular auf der Homepage des Stammvereins abgegeben werden.

Dabei muss angegeben werden, für welches Trikot man bietet, wie hoch das Gebot ist, Vor- und Nachname und Telefonnummer sowie ein Pseudonym, falls der jeweilige Fan nicht mit deinem richtigen Namen in der Bieterliste auftauchen möchte. Das Startgebot je Trikot liegt bei 40 Euro. Geboten wird in Fünf-Euro-Schritten. Die Auktion endet am Sonntag, 5. April, um 19 Uhr. Die Gebotsliste wird täglich aktualisiert. Nach dem Auktionsende können die Gewinner die Trikots gegen Barzahlung nach Absprache abholen.

Die Versteigerung ist im Internet möglich unter www.evd-ev.com/trikotversteigerung-game-worn-trikots.

(the)