Duisburger SV 1900 mit Heimspiel gegen VfB Frohnhausen

Fußball : Duisburger SV 1900 will sich gegen den VfB Frohnhausen steigern

Der Landesligist kann im Heimspiel am Sonntag personell nahezu aus dem Vollen schöpfen.

Für eine Niederlage in Essen wollen die Fußballer des Duisburger SV 1900 gegen Essen Wiedergutmachung betreiben. „Spielerisch war der Unterschied beim 1:5 in Kray nicht so, wie es sich anhört“, sagt Trainer Julien Schneider. Gegen den VfB Frohnhausen soll es am Sonntag, 15 Uhr, auf der Anlage an der Düsseldorfer Straße auch in Zahlen wieder deutlich besser laufen. „Wir können auf unsere Leistung in der zweiten Halbzeit aufbauen“, sagt der Coach.

Personell gibt es kaum Probleme. Nur Firat Durmus ist angeschlagen. Allerdings hat sich der Coach einige Veränderungen vorgenommen – im personellen wie im taktischen Bereich. „Wir werden wieder mit einer Viererkette spielen. Ein 4-4-2 passt für das Spiel gegen Frohnhausen einfach besser“, so Schneider. Zuletzt agierten die Wanheimerorter in einer 5-3-2-Aufstellung, was gegen Burgaltendorf auch von Erfolg gekrönt war. „Wir wollen nun wieder mehr auf Schnelligkeit und Technik statt auf Robustheit setzen.“

Den Hintergrund für diese Überlegungen liefert das Torverhältnis des VfB. Den 63 eigenen Toren stehen 67 Treffer der Gegner gegenüber. Kevin Zamkiewicz ist mit 21 Treffern der zweitbeste Torschütze der Landesliga-Staffel. Auch Chamdin Said ist mit 16 Toren erfolgreich unterwegs. Der erfahrene Issa Issa kommt auf sechs Treffer. „Wir dürfen den Frohnhausenern nur wenig Chancen bieten und müssen selbst nach vorne gefährlich sein“

Mehr von RP ONLINE