Duisburg: Oldie-Team der Ducks sichert sich Bronze

Skaterhockey : Oldie-Team der Ducks sichert sich Bronze

Beim Europapokal der Veteranen in Dänemark verpassten die Duisburger knapp den Sprung ins Finale.

Paul Fiedler formulierte es mit einem Augenzwinkern. „Es gibt viele Spieler, die man im Laufe der Jahre für eigenartig hält“, sagte der Stürmer des Skaterhockey-Bundesligisten Duisburg Ducks. „Aber bei diesem Turnier ist man endlich mal ins Gespräch gekommen und merkt: Derjenige ist doch ein richtig netter Kerl.“ Der Ehrgeiz beim Europapokal der Veteranen ist freilich groß – aber im „Alter“ sind die Teams dann doch nicht mehr so verbissen. Die Ducks hatten zum ersten Mal ihre Oldie-Mannschaft gemeldet und belegten bei ihrer Premiere in Gentofte gleich den Bronzerang.

„Das war allerdings eine ganz schön enge Kiste“, sagte Fiedler, der die Oldies in Dänemark gecoacht hat. Wie vermutet war die Dreier-Gruppe, die die Enten erwischt hatten, die mit Abstand schwerste. Nach einem 6:6 trotz klarer Führung gegen den SHC Rossemaison und einem 2:3 gegen die Copenhagen Vikings kamen die Duisburger weiter – aufgrund der mehr geschossenen Tore gegenüber den Schweizern.

In der Zwischenrunde gab es ein 2:2 gegen die Red Rocks Rothenfluth und ein 3:2 gegen die Spreewölfe Berlin. Damit standen die Ducks im Semifinale und bekamen es erneut mit Kopenhagen zu tun. „An einem guten Tag und mit einer taktisch starken Leistung können wir die Vikings schlagen“, sagte Fiedler – aber dieses Kunststück haben sich die Ducks dann für das nächste Jahr aufgespart. Diesmal mussten sich die Duisburger mit 1:5 geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei stand Alexandra Sell im Enten-Tor, die als Ersatzkeeperin mitgefahren war. „Alex hat richtig toll gehalten“, freute sich Fiedler. So holten die Ducks durch ein 3:2 nach Verlängerung gegen die Spreewölfe Berlin den dritten Rang. Den Siegtreffer in der Overtime markierte Patty Schmitz, der auch ins Allstar-Team gewählt wurde.

Turniersieger wurden die Copenhagen Vikings vor den Gentofte Starz. Für die Ducks-Oldies trafen Patty Schmitz (6), Sebastian Natusch, Mike Nagat (je 3), Tim Schmitz, Dominik Müller (je 2) und Christoph Martin.

(the)
Mehr von RP ONLINE