1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Skaterhockey: Duisburg Ducks kassieren sechste Niederlage in Serie

Skaterhockey : Duisburg Ducks kassieren sechste Niederlage in Serie

Die längste Niederlagenserie der Vereinsgeschichte hält weiter an. Die Duisburg Ducks haben das Siegen verlernt. Zum sechsten Mal in Serie verließ das Team von Trainer Sven Fydrich am Samstagabend als Verlierer das Parkett und steckt damit weiterhin in einer deftigen Krise.

Mangelnden Einsatzwillen und Kampfbereitschaft konnte man den Duisburgern in der gut gefüllten Sporthalle Süd aber nicht vorwerfen. Die 7:8 (2:2; 3:3; 2:3)-Niederlage gegen den amtierenden Deutschen Meister und aktuellen Tabellenführer Samurai Iserloh war eines der guten Spiele. Die tolle Leistung seiner Mannschaft vermochte Fydrich aber dennoch nicht mal ansatzweise ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern: "Natürlich haben wir ein gutes Spiel gemacht und waren Iserlohn mehr als ebenbürtig. Aber nach 60 Minuten stehen wir nun ohne Punkt da. In unserer aktuellen Situation hilft uns das kein Stück weiter", so Fydrich, dessen Team den Gästen über fast die gesamte Spielzeit sogar spielerisch leicht überlegen war: "Die Partie war alles in allem ausgeglichen, aber ich habe uns dennoch etwas besser gesehen", erklärte Fydrich. Was am Samstag wieder nicht stimmte, waren allerdings die vielen Gegentore in Unterzahl. Erneut saßen die "Enten" oft auf der Strafbank. So auch in den letzten drei Spielminuten beim Stand von 7:7, als André Petry draußen saß und den achten Treffer des Meisters mit ansehen musste. Coach Fydrich ist dennoch weiterhin von seinem Team überzeugt: "Ich habe erneut einen Fortschritt gesehen. Der Knoten wird platzen."

Bester Torschütze gegen Iserlohn war Sebastian Schneider mit drei Treffern. Zwei Treffer erzielte Dennis Holthausen, jeweils einmal erfolgreich waren Fabian Lenz und Paul Fiedler.

(knue)