Duisburg: Auftakt für Ruhrpott Tour am 7. April

Radsport : Strecke für Ruhrpott Tour wird freigegeben

Die Auftaktveranstaltung der Radrennserie kann wie geplant am 7. April über die Bühne gehen.

Noch neun Tage sind es bis zum Auftakt der Vivawest Ruhrpott Tour 2019 am Franz-Lenze-Platz in Walsum. Erneut erfolgt dort der Startschuss zum dreigeteilten Etappenradrennen, das am 9. Juni in Gelsenkirchen fortgesetzt wird, ehe am 21. Juli in Recklinghausen der Gesamtsieger ermittelt wird. Rund um den Tageshöhepunkt, der am Sonntag, 7. April, ab 16 Uhr über die Bühne geht, haben die Organisatoren vom RC Olympia Buer noch viele andere Programmpunkte auf die Beine gestellt.

Michael Zurhausen, Chef des Organisationsteams, konnte am vergangenen Freitag erst einmal aufatmen. Denn Andreas Krieger von den städtischen Wirtschaftsbetrieben hatte nach dem Abschluss der Bauarbeiten die Strecke rund um den Franz-Lenze-Platz freigegeben. „Natürlich hatten wir einen Plan B in der Tasche, den wir jetzt wieder in die Ecke legen können“, so Zurhausen. Das Rennen wäre im negativen Fall nicht zeitlich verlegt worden, weil dies durch den erfolgten Eintrag im Kalender des Verbandes dann nicht mehr zulässig ist. Stattdessen hätte ein anderer Austragungsort gewählt werden müssen.

Das wäre angesichts der bereits geleisteten Vorarbeiten eine bittere Angelegenheit gewesen. Schließlich ist es nicht nur das Hauptrennen über 65 Runden und damit 71 Kilometer, das eingestielt werden musste. In den Sattel schwingen sich zuvor schon ab 12.30 Uhr die Senioren und Amateure für ihr gemeinsames Rennen. Um 13.50 Uhr steigt das Jedermann-Rennen um die Offene Duisburger Stadtmeisterschaft. Hier gibt es im Wettbewerb über 37 Runden erstmals eine eigene Frauen-Wertung. Anmeldungen für das Rennen sind weiterhin unter www.rpt-radrennen.de sowie am Veranstaltungstag bis 13 Uhr im Start-Ziel-Bereich möglich. Unter allen Teilnehmern wird ein Reisegutschein für ein Trainingslager mit Ex-Profi Marcel Wüst auf Mallorca verlost. Unmittelbar nach diesem Rennen folgt der Junior-Cup mit 20 Kindern aus zwei Walsumer Kindergärten. Sie nehmen auf ihren Laufrädern eine 100 Meter lange Strecke in Angriff.

Vor dem Start der Ruhrpott Tour sind dann die „Promis“ an der Reihe, die beim Gästefahren die Rennstrecke testen. „Insgesamt haben wir bei den Teilnehmerzahlen auf die Bremse getreten, weil wir erst einmal sehen wollten, wie die neue Strecke funktioniert“, sagt Zurhausen. Zu den Neuerungen bei der diesjährigen Auflage zählt die Einbindung des zwölften Walsumer Gesundheitslaufs für Kinder und Jedermann-Athleten. Ab 10 Uhr wird der veranstaltende TV Aldenrade etwa 200 Aktive begrüßen, die auf den 1100 Meter langen Rundkurs gehen. Hier sind Anmeldungen noch bis 9 Uhr am Wettkampftag möglich. Der TVA ist zudem federführend für einen Kinderlauf, der gegen 15.15 Uhr steigt.

Mehr von RP ONLINE