Wasserball: DSV gewinnt eigenes Turnier

Wasserball : DSV gewinnt eigenes Turnier

Zwei Wochen vor dem Saisonstart befinden sich die Wasserballer des DSV 98 in einer guten Frühform. Beim Vorbereitungsturnier, das der Bundesligist gemeinsam mit dem Zweitligisten Düsseldorfer SC im Allwetterbad Flinger Broich ausrichtete, sicherten sich die Wedauer ungefährdet den Sieg.

Im Auftaktspiel gegen den Ligarivalen SGW Hamm/Brambauer musste sich die Mannschaft von Carsten Jocks noch strecken, um mit 9:7 die Oberhand zu behalten. Ungleich einseitiger verliefen die Duelle mit der von Uwe Sterzik trainierten Schweizer Nationalmannschaft (18:12) und dem Düsseldorfer Mitgastgeber (12:5).

Trainer Jocks zeigte sich angetan vom aktuellen Leistungsstand seiner Schützlinge: "Wir haben in den letzten Wochen viele Trainingsspiele und Turniere ausgetragen, und es ist eine kontinuierliche Steigerung innerhalb der Mannschaft deutlich zu erkennen."

Einen glänzenden Eindruck hinterlassen bis dato die drei "Neuen". Torwart Thomas Hertes war seiner Mannschaft, wie schon beim Turnier in Hamm, ein starker Rückhalt. In der Offensive wussten Rückkehrer Daniel Grohs und der aus der zweiten Mannschaft aufgerückte Mihael Petrov zu gefallen.

Die Spielzeit in der Bundesliga-Hauptrunde B beginnt für den DSV 98 am übernächsten Samstag, 20. Oktober, mit dem Heimspiel gegen die SG Neukölln. Anschwimmen im Ausweichquartier, dem Hallenbad Toeppersee in Rheinhausen, ist um 16 Uhr.

DSV 98: Hertes, Rosshoff - Grohs (10 Turnier-Tore), Diakon (8), Standke (6), Petrov (4), Grade, Jürgens (je 3), Graue (2), Wies, Leszek, Janzen (je 1), Werner, Dammann.

(kök)
Mehr von RP ONLINE