1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Wasserball: DSV 98 feiert Kantersieg und Einzug ins Pokal-Achtelfinale

Wasserball : DSV 98 feiert Kantersieg und Einzug ins Pokal-Achtelfinale

Die Wasserballer des Duisburger SV 98 haben den ersten Pflichtsieg der Saison eingefahren. In der zweiten Runde des DSV-Pokals wurde der Bundesligist, der mit zwei Niederlagen in die Hauptrunde B gestartet ist, seiner Favoritenrolle souverän gerecht. Im Stockumer Rheinbad wies das Team von Sorin Jianu den gastgebenden Zweitliga-Meister Düsseldorfer SC mit 23:9 (7:3, 4:0, 5:1, 7:5) in die Schranken.

Die Führung durch Ulf Ranta (2.) konnte der DSC um die früheren ASCD-Akteure Christopher Schäckermann und Joost van Kaathoven per Fünfmeter egalisieren. Im Anschluss gaben die Gäste dann aber klar den Takt vor. "Mit unserer Offensivleitung war ich über weite Strecken sehr zufrieden", erklärte Trainer Jianu. Der bulgarische Nationalspieler Mihael Petrov stach dabei als sechsfacher Torschütze hervor. Die Wedauer wechselten eifrig durch und gewährten vor allem den jungen Akteuren Einsatzzeiten. So gab Nachwuchstorhüter Henrik Tauwel im Schlussabschnitt seinen Saisoneinstand. "Man hat gesehen, dass es den jungen Spielern noch an Erfahrung mangelt", sagte Jianu. "Aber diese Spielpraxis wird gerade den neuen Spielern helfen, das Zusammenspiel weiter zu verbessern."

Steigerungspotenzial sieht der Ccoach noch in Abwehr und Konzentration. "Wir müssen unser Unterzahlspiel verbessern. Mich ärgert, dass in diesen Sekunden nicht jeder voll bei der Sache ist. Es sind teilweise individuelle Fehler, die uns Gegentreffer bescheren. Das darf uns nächsten Samstag nicht passieren." Schließlich sollen beim SC Neustadt die ersten Liga-Punkte aufs Konto wandern. Auf wen der DSV im Pokal-Achtelfinale trifft steht noch nicht fest. Möglich ist ein Duisburger Duell mit Meister und Pokalsieger ASCD.

DSV 98: Rosshoff, Tauwel - Wies (4), Bilstein, Janzen (2), Graue, Diakon (4), Grade (1), Gromann (2), Ranta (3), Petrov (6), Standke, Leszek (1)

(kök)