Lokalsport: Dramatisches Hamborner Derby mit neun Treffern

Lokalsport : Dramatisches Hamborner Derby mit neun Treffern

Kreisliga A: Gelb-Weiß ringt Rheinland mit 5:4 nieder. GSG und TuRa 88 bleiben nach ihren Siegen in der Verfolgerrolle.

In der Gruppe 1 der Fußball-Kreisliga A hat Tabellenführer Mülheimer FC 97 zwar das Spitzenspiel in Saarn mit 4:1 gewonnen, doch die Verfolger GSG und TuRa 88 halten Schritt.

Gruppe 1: Duisburger SV 1900 II - DJK Wanheimerort 3:1 (2:1). Im Duell der Ex-Platznachbarn holte die DSV-Reserve wichtige Punkte im Tabellenkeller, während die DJK den Anschluss nach oben verlor. Hussein Hamdan brachte 1900 in Führung. Nach Leon Müthers Ausgleich legte Marwen Mohamed nach. Zwar kassierte der DSV kurz vor dem Pausenpfiff eine rote Karte, schob aber noch das 3:1 von Imad Yarroum kurz vor Ende hinterher.

GSG Duisburg - VfvB Ruhrort/Laar 3:0 (1:0). Die GSG hatte keine Mühe mit dem immer noch punktlosen Tabellenletzten und gelangte durch die Torerfolge von Osman Sahin (2) und Moussa Seye zu einem Pflichtsieg.

SV Heißen - TuRa 88 Duisburg 1:2 (1:1). Schwerer war die Aufgabe für die Roten Teufel: Zwar traf Amjad Alabed al Khalf nach zwölf Minuten, doch die Mülheimer glichen nach gut einer halben Stunde aus. 65 Minuten waren gespielt, als Fotios Papachristos der Siegtreffer gelang.

TSV Heimaterde - Duisburg 08 1:4 (0:2). Eine klare Sache für die Hochfelder, für die Soufian Serifoski, Abdoulaye Sall, Metin Oktay Bilican und Egzon Krasniqi trafen.

Wanheim 1900 - Eintracht Walsum II 3:1 (3:0). Niko Hansmeier, Enrico Rypinski und Mehmet Kayyan sorgten vor der Pause für einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf. Andreas Brauner traf für Walsum.

ETuS Bissingheim - Viktoria Buchholz II 0:1 (0:0). Mit der Viktoria holte ein weiteres Kellerkind die volle Ausbeute. Robin Schuffels sorgte neun Minuten vor Ende für Jubel.

Gruppe 2: Duisburg 08 II - SGP Oberlohberg 3:1 (1:0). Der Hochfelder Aufsteiger bleibt als Tabellenzweiter die Überraschungsmannschaft der Liga. Selbst zwei Rote Karten konnten die Gastgeber nicht ausbremsen. Simon Seifer war mit drei Toren der Mann des Tages; in der 90. Minute machte er mit dem 3:1 alles klar.

Gelb-Weiß Hamborn - Rheinland Hamborn 5:4 (1:3). Ein dramatisches Derby: Rheinland führte schon mit 3:0 und nach dem Ausgleich der Gastgeber erneut mit 4:3, kassierte dann aber noch zwei Gegentore und zwei Gelb-Rote Karten. Gelb-Weiß jubelte durch Tore von Dennis Riesop (2), Araz Brahim und Thasin Durmusoglu sowie ein Eigentor; für die Gäste trafen Nazim Yanik (3) und Musa Alikilic.

Eintracht Walsum - 1. FC Hagenshof 3:0 (1:0). Zwar schwächte sich Walsum nach der Pausenführung durch Edis Fazljija mit einer Ampelkarte selbst, legte aber noch in Unterzahl anschließend zwei Tore durch Pierre Grzeskowiak nach.

SV Laar 21 - Yesilyurt Möllen 4:2 (0:1). Das Team von der Vogelwiese sammelte im Duell der Aufsteiger wichtige Punkte. Abdou-Nassirou Ouro-Akpo schnürte einen Dreierpack; das vierte Tor erzielte Gianni Campanella. Auf beiden Seiten gab es je eine Rote Karte.

DJK Vierlinden II - Hamborn 90 3:0 (0:0). Der Tabellenletzte hielt das Remis bis zur 65. Minute. Dann trafen Timo Klawikowski, Peter Mildenberger und Senol Yilmaz zum DJK-Sieg.

(the/T. K.)