1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Lokalsport: DJK Vierlinden: Meister nach Unentschieden

Lokalsport : DJK Vierlinden: Meister nach Unentschieden

Durch ein 2:2-Remis gegen den VfB Lohberg sicherte sich die DJK Vierlinden den Aufstieg in die Bezirksliga. Das Entscheidungsspiel um den dritten Aufsteiger bestreiten nächste Woche der VfB Lohberg und Vatangücü Mülheim.

Die DJK Vierlinden hat es in der Kreisliga A, Gruppe 2, am letzten Spieltag spannend gemacht. Nach früher 2:0-Führung durch Matthias Plückelmann und Peter Pfeifer zitterte sich das Team von Coach Ahmet Tutal zu einem 2:2 (2:0)-Unentschieden. Nach dem Abpfiff war der Jubel entsprechend groß.

In der Gruppe 1 stand Wanheim 1900 bereits vor dem Saisonfinale als Aufsteiger in die Bezirksliga fest. Zum Abschluss setzte sich 1900 mit 2:0 (0:0) beim FC Mülheim durch. Für die Tore sorgten dabei Andreas Rejek und Stefano Barbetti.

Überdies ist die letzte Vorentscheidung im Abstiegskampf gefallen. Gelb-Weiß Hamborn und TuSpo Saarn spielen am kommenden Wochenende im Relegationsspiel den letzten Absteiger aus. Bereits seit Wochen als Absteiger feststehen der SC Preußen Duisburg, der FC Dersimspor und der FSV Duisburg II.

Am letzten Spieltag gab es noch einmal zahlreiche Tore. Dabei kassierte der SC Preußen zu Hause gegen Mülheim 07 II eine weitere Niederlage (2:6). Lediglich Tim Mummes und Pascal Ostrowski trafen.

Ein gerechtes 1:1 (1:0)-Remis gab es zwischen dem RSV Mülheim und Duisburg 08. Für die Hochfelder glich Bojamin Mamuti zum 1:1 aus.

Einen Abschlusserfolg verbuchte die zweite Mannschaft des DSV 1900. Beim TB Heißen traf Tayfun Yildirim beim 2:1 (2:1)-Sieg doppelt.

Kräftig unter die Räder kam die DJK Vierlinden II beim TuSpo Saarn. Bei der 1:8 (1:4)-Pleite erzielte Zafer Yilmaz den Ehrentreffer für Vierlinden. Keine Chance hatte die GSG Duisburg bei der 0:5 (0:2)-Niederlage beim VfB Speldorf II.

In der Gruppe 2 ging es gestern nicht weniger torreich zu. Der SV Walsum schoss dabei die Sportfreunde Marxloh mit 12:0 (6:0) vom Platz. Tore: Jan Peetz (4), Mike Eckardt, Pierre Grzeskowiak (je 3), Valery Tawue und Sascha Klein-Reesinkj.

Der VfvB Ruhrort/Laar setzte sich in einem spannenden Spiel mit 5:3 (2:1) gegen Hamborn 07 III durch. Dabei waren Murat Selik (2), Dennis Fischer, Tim Keinert und Christopher Cyries erfolgreich. Für 07 netzten Daniel Herr, Dennis Lipki und Flethi Yeltas.

Wacker Walsum schlug den FC Hagenshof mit 7:3 (5:1). Fatlan Ademi traf dabei doppelt, Tim Sahl, Christoph Körn, Kevin Pancerz, Robin Trappmann und Sven Vogt jeweils ein Mal. Für Hagenshof erzielten Mario Spielvogel, Denny Schlagenhaft und Ismet Al indie Treffer.

Keine Chance hatte der FC Dersimspor bei der kräftigen 0:10 (0:4)-Niederlage bei Wacker Dinslaken.

Gelb-Weiß Hamborn holte sich mit einem 2:0 (1:0)-Sieg über Dinslaken 09 Selbstvertrauen für das Relegationsspiel am kommenden Wochenende. Daniel Coers erzielte beide Tore.

Einen Erfolg gab es zum Abschluss für Viktoria Wehofen. Gegen den TV Jahn Hiesfeld gab es ein 4:1 (1:0).

Tore: Radoslav Maksimovic (2), Sadat Lusnjani und Damian Zimnol.

(RP/anch)