1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Basketball: Dieckgreber setzt in der Oberliga auf bewährte Kräfte

Basketball : Dieckgreber setzt in der Oberliga auf bewährte Kräfte

Der Trainer der BG Duisburg-West will sein Aufstiegsteam nur punktuell verstärken. Einziger Abgang ist Joscha Grütjen.

Frank Dieckgreber, Trainer der Basketballer der BG Duisburg-West, blickte am Wochenende noch einmal auf die abgelaufene Landesligasaison zurück, die für seine Mannschaft mit der Meisterschaft und dem Aufstieg endete: "Wir haben die Liga in der vergangenen Saison dominiert. Das muss man einfach so sagen. Wir haben nur einmal verloren — und das zu einem Zeitpunkt, zu dem uns der Aufstieg nicht mehr zu nehmen war."

Wegen der dominanten Art und Weise mit der seine Mannschaft den Titel gewann, sieht Dieckgreber auch in der Oberliga keine Notwendigkeit, den Kader erheblich zu verändern: "Ich denke, die Jungs haben bewiesen, welche Klasse sie besitzen. Sie haben sich im vergangenen Jahr der Herausforderung gestellt und sind den Neuanfang mit der BG West mitgegangen. Jetzt haben sie es sich auch verdient, in der Oberliga aufzulaufen."

Das bedeutet im Klartext: Die BG Duisburg-West wird mit einem fast unveränderten Kader in der neuen Spielzeit antreten. Ausschließlich einen Abgang gab es bisher zu verzeichnen. Joscha Grütjen wird die Mannschaft studienbedingt verlassen. Die restlichen elf Spieler aus der Vorsaison stehen dem Coach weiter zur Verfügung. "Damit sind wir in unseren Kaderplanungen sehr weit fortgeschritten. Wir haben schon mehr als eine Mannschaft zusammen", erklärt Dieckgreber, der nur punktuelle Verstärkungen anstrebt: "Den einen oder anderen Spieler haben wir im Auge. Das wären echte Verstärkungen für uns."

  • Fußball : Die Kaderplanungen der Bezirksligisten sind abgeschlossen
  • Ein Fan hält ein MSV-Schal in
    Nach weiterem Corona-Fall : Auftaktspiel des MSV fällt aus
  • Hinten: MSV-Trainer Pavel Dotchev (v.l), Athletik-Coach
    MSV zum Auftakt in Osnabrück : Das sagt Trainer Dotchev zum Saisonstart und zur Fan-Rückkehr

Wie groß der Kader schlussendlich wird, darauf wollte sich der Übungsleiter noch nicht festlegen: "Wenn Jungs dabei sind, von denen ich denke, dass sie uns weiterbringen, dann wollen wir auch mit ihnen arbeiten. Ob der Kader dann 13 oder 15 Spieler umfasst, ist für uns zweitrangig."

Die elf Spieler, die bereits ihre Zusage gegeben haben, befinden sich seit vergangener Woche in der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit. "Wir setzen auf eine Mischung aus konditionellen Übungen und Einheiten in der Halle", erklärt Dieckgreber. "Die heiße Phase" beginnt für die Duisburger im September. Am Ende des Monats startet dann die Oberligasaison. Die BG West gastiert am 29. September in Düsseldorf bei Dynamic Squad BBA. Das erste Heimspiel bestreiten die Duisburger eine Woche später gegen die Düsseldorf Giants II. Bereits am vierten Spieltag ist die BG Kamp-Lintfort zu Gast. "Nach diesen vier Spieltagen wissen wir definitiv, wo wir stehen. Das Derby gegen Kamp-Lintfort ist ein Saison-Highlight. Wir sind dabei sicher nicht in der Favoritenrolle. Kamp-Lintfort wird von vielen als Aufstiegsaspirant gehandelt. Aber wir werden sicher unsere Möglichkeiten haben", blickt der Coach voraus. Als Abenteuer sieht er das Premierenjahr in der Oberliga indes nicht: "Wir freuen uns auf die Liga und werden uns akribisch vorbereiten, um dort zu bestehen."

Mit den ersten Eindrücken, die seine Mannschaft in der Vorbereitung hinterließ, ist der Trainer zufrieden: "Der Wille ist bei allen vorhanden. Wir wollen eine erfolgreiche Saison spielen. Ich sehe uns auf einem richtig guten Weg."

(tob)