1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Schwimmen: Die Gesamtzeit um 16 Sekunden verbessert

Schwimmen : Die Gesamtzeit um 16 Sekunden verbessert

Zu einen schönen Erfolg wurde der Start der weiblichen A-Jugend (Jahrgänge 1994/1995) des Duisburger Schwimm Teams (DST) beim diesjährigen NRW-Finale der Staffelwettbewerbe im Hauptbad Essen. Als Sieger des Bezirks Ruhrgebiet konnte sie den hervorragenden vierten NRW-Platz aus den Vorkampfergebnissen erfolgreich verteidigten.

Dass die Damen gut drauf waren, zeigte sich schon nach dem ersten Rennen – sie konnten ihre Gesamtzeit aus den Vorkämpfen auch noch um beachtliche 16 Sekunden steigern. In der Addition der ausgetragenen fünf Staffelwettbewerbe über 4x100 m Freistil, Brust, Rücken, Schmetterling und Lagen kamen sie auf eine Gesamtzeit von 24:01,48 Minuten.

Eine ausgeglichene kämpferische Mannschaftsleistung der Aktiven Jacqueline Rausch, Victoria Schlüter, Maren Kaminski, Melina Halkic, Antonia Salje und Janina Trunt, war der Schlüssel zum Erfolg. Beeindruckt von der fantastischen Stimmung und der guten Organisation, in der überfüllten Essener Schwimmhalle, zollte ihr Trainer Stefan Schönhoff der Mannschaft allen Respekt: "In dieser Atmosphäre die Nerven zu behalten und so eine Leistung hinzulegen – Hut ab."

Besonderes Highlight der Veranstaltung ist immer die Siegerehrung. Hier lassen sich die Aktiven immer besondere Outfits einfallen und haben ihren Trainer gleich passend eingekleidet.

(knue)