1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Lokalsport: Der VfL trotzt der holprigen Vorbereitung

Lokalsport : Der VfL trotzt der holprigen Vorbereitung

Mit Understatement ist der VfL Rheinhausen gut gefahren. Anders als einige Konkurrenten sprachen die Bergheimerinnen nicht vom Aufstieg - und waren am Ende Frauenhandball-Oberligist. Da ist es kein Wunder, dass Anja Bing und Anja Pelzer die Frage nach höheren Zielen mit einem Lachen und einem Kopfschütteln quittieren. "Nein", sagen die beiden Führungsspielerinnen, "unser Ziel ist der Klassenerhalt." Der Abgang von Jennifer Lang schmerzt. Sie spielt nun für Treudeutsch Lank.

Außerdem haben Christina Gralla und Mirella Kurtz aufgehört. Auf der Habenseite stehen dagegen die Rückraumspielerinnen Iva Nikolic vom TB Oberhausen und die frühere Aldenraderin Sina Schronz, die vor ihrer halbjährigen Pause per Doppelspielrecht für Lobberich und Lintfort aktiv war. Dazu kommen noch Lina Mayboom und Marlies Hendricks, die aus der eigenen Jugend aufgerückt sind. Neuer Coach und damit Nachfolger von Dirk Rahmel ist Werner Konrads, ein ausgesprochen erfahrener Trainer, der auch für den Handballverband Niederrhein tätig ist.

"Wir haben ihn erst spät für uns gewinnen können", berichtet Bing. "Im Mai hatten wir bereits die Zusage eines anderen Trainers, der uns dann im Juni wieder abgesagt hat. Das war keine einfache Situation." Momentan fehlt Konrads und wird erst zum Saisonbeginn am Samstag wieder zum Team stoßen. Der Grund ist einfach: Er hatte bereits Urlaub gebucht. "Aktuell trainiert uns Michaela Mayboom", erklärt Pelzer.

(the)