Ironman: Der lange Weg bis ins Ziel

Ironman : Der lange Weg bis ins Ziel

Auch dieses Jahr machten sich die Triathleten des ASV Duisburg wieder auf, die Farben des ASV bei verschiedenen Langdistanzen zu tragen. 3,8 Kilometern Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und anschließenden 42,195 Kilometer Marathonlauf, waren für die ASV'er beim Ironman Germany in Frankfurt, beim Kampf in Klagenfurt oder in Zürich zu bewältigen. Ebenfalls wurde die Challenge in Roth, Deutschlands ältester Langstreckentriathlon, besucht.

Beim Ironman Germany schaffte Oliver Kower schaffte die für Triathleten magische Zehn-Stundengrenze, finishte nach 9:53:35 und belegte in Altersklasse (AK) M25 den 30. Platz. Katja Gehrmann stellte für sich eine neue persönliche Bestzeit von 10:56:28 auf. Sie erreichte in der AK F25 den sechsten Platz. Gerti Erlemann kam nach 11:18:45 ins Ziel und wurde in der AK F40 mit dem 13. Platz belohnt. Besonders stolz kann Sandra Bilo sein, da sie ihren ersten Ironman ohne große Probleme 12:46:45 beendete.

Bei nicht weniger heißen Temperaturen ging es für die ASV Oldies und "alten" Triathlonhasen Erwin Dobrovsky und Volker Koopmann beim Ironman Austria am Wörthersee in Kärnten zur Sache. Erwin Dobrovsky finishte nach 12:30:45 und wurde in der AK M55 gesamt 22. Der 71-jährige Volker Koopmann erreichte nach 14:24:27 das Ziel und erreichte in der AK 70 den dritten Platz. Mathias Hof vertrat die Farben des Vereins beim Ironman in Zürich und konnte ebenfalls mit 9:51:05 dieZehn-Stundenmarke knacken.

Zahlenmäßig am meisten vertreten waren die ASV'er in der Triathlonhochburg Roth in Franken. Nikolas Phlipsenblieb mit 9:59:40 knapp unter zehn Stunden. Christian Mager und Michael Kwiatkowski finishten fast zeitgleich in 10:26:20 und 10:26:40. Nadia Palazzo erreichte bei Ihrer erst zweiten Langdistanz in der hervorragenden Zeit von 10:53:17 in ihrer Altersklasse den sechsten Platz. Martina Gaspercic schaffte in 11:22:43 in der AK F40 den 23. Gesamtplatz. Alle Roth-Starter waren von der gesamten Veranstaltung begeistert. Schon jetzt haben sich 20 ASV'er für das nächste Jahr mit drei Staffeln und elf Einzelstartern für beim Triathlon in Roth angemeldet.

(RP)
Mehr von RP ONLINE