1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Fußball: Der Bundesliga-Cup beginnt

Fußball : Der Bundesliga-Cup beginnt

Im Frauenfußball konzentriert sich derzeit das Interesse auf die vom 26. Juni bis 17. Juli in unserem Land stattfindende Weltmeisterschaft. Nachdem für den FCR 2001 Duisburg die Bundesligasaison, der DFB-Pokal und nun auch die Champions League abgehakt sind, müssen die Fans in den kommenden Wochen dennoch nicht auf Spiele ihrer Mannschaften verzichten.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat einen sogenannten Bundesliga-Cup eingerichtet, in dem vom heutigen Karsamstag bis zum 21. Mai gespielt wird.

Die 12 Erstligisten in zwei Gruppen zu je sechs Mannschaften ermitteln zunächst an fünf Spieltagen im Modus "jeder gegen jeden" die beiden Endspielteilnehmer. Die Gruppenzweiten belegen nach Abschluss der Vorrunde ohne Entscheidungsspiel beide Platz drei.

Das Ganze hat auch noch einen finanziellen Anreiz. Alle Teilnehmer erhalten ein Antrittsgeld von 10.000 Euro, der Sieger kann weitere 6000 Euro auf sein Konto einzahlen, der Zweit- und die beiden Drittplatzierten 3000 bzw. je 1500 Euro.

Auch wenn die Nationalspielerinnen der Vereine nicht mitwirken, sondern zur Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft von Bundestrainerin Silvia Neid zusammengezogen werden, dürften sich beim Bundesliga-Cup dennoch interessante Spiele ergeben.

Der FCR kickt in der Gruppe B mit Turbine Potsdam, Hamburger SV, VfL Wolfsburg, Herforder SV und USV Jena. Die Staffeln wurden unter regionalen Aspekten zusammengestellt.

Da der FCR insgesamt sieben Spielerinnen für den WM-Kader abstellen muss, steht nur noch ein dünner Erstligakader zur Verfügung, der mit Spielerinnen aus der Zweitligamannschaft aufgefüllt wird. Trainer Marco Ketelaer hat dennoch die Parole ausgegeben "Wir wollen uns im Wettkampf wieder Spielfreude holen. Das geht so besser als beim Training."

Der FCR trägt seine Spiele wie folgt aus: Am Samstag (16 Uhr) gegen den Herforder SV auf der Anlage des VfB Lohberg, am Ostermontag beim VfL Wolfsburg, am 30. April, 11 Uhr, auf der vereinseigenen Anlage an der Mündelheimer Straße gegen Turbuine Potsdam. Am 7. Mai geht es gegen den USV Jena in Kaltensundheim (Thüringen) und zum Abschluss der Vorrunde spielt der FCR am 14. Mai, 14 Uhr, auf der Platzanlage von Union Hamborn gegen den Hamburger SV.

Die Partie am Ostermontag in Wolfsburg wird im Internet unter www.liveimnetz.de kostenlos übertragen.

(RP)