Jugendfußball: Das ist bitter: Der Siegtreffer fällt bei eigener Überzahl

Jugendfußball : Das ist bitter: Der Siegtreffer fällt bei eigener Überzahl

(tt/the) Carsten Wolters, Trainer der U 19-Fußballer des MSV Duisburg, war nach dem 1:2 (1:1) im Derby gegen den VfL Bochum bedient. "Wir haben einen Topstart erwischt und nach einer Minute durch Lukas Daschner geführt, aber dann kam wieder dieses naive Abwehrverhalten", stellte der Ex-Profi fest. Cagatay Kader, der im zweiten Durchgang die Rote Karte sah, tanzte drei Duisburger aus und traf zum Ausgleich (13.). Bitter: In Überzahl kassierte der MSV einen Konter, den Bochums Maurice Reiß zum Siegtor nutzte (63.).

Noch schlechter lief es für die U 19 von Duisburg 08 beim Niederrheinliga-Auswärtsspiel gegen die SSVg Velbert. Durch die 0:6 (0:1)-Klatsche bleibt der DFV Letzter.

Einen Teilerfolg verbuchte die U 17 des MSV Duisburg im B-Jugend-Bundesligaduell mit dem VfL Bochum. Beim 1:1 (1:1) unterlief Zebra Timur Umar (17.) zunächst ein Eigentor, bevor Pascal Kubina egalisierte (38.).

Mit einer Punkteteilung kehrte auch die U 16 des MSV Duisburg im Auswärtsspiel der B-Jugend-Niederrheinliga beim 1. FC Mönchengladbach zurück. Beim 1:1 (1:1) erzielte Bilal Can Özkara die MSV-Führung.

In der C-Jugend-Regionalliga verlor Hamborn 07 mit 0:4 (0:1) gegen Fortuna Düsseldorf. Zwei Treffer fielen nach Elfmetern. Ein 0:0 erkämpfte sich der MSV Duisburg gegen Rot-Weiß Essen. Coach Klaus Schmidtchen: "Wir sind auf dem richtigen Weg und bekommen immer mehr Ordnung in unser Spiel. In zwei Szenen standen wir dicht vor dem Torerfolg. Wir werden die Pause nutzen, um zu regenerieren und danach gestärkt ins Derby gegen Hamborn zu gehen."

Die C-Junioren des VfB Homberg mussten sich Arminia Klosterhardt 0:3 (0:1) geschlagen geben. "Verdient" fand VfB-Kaderchef Thorsten Ridder die Niederlage.

Das Konzept von Angelika Kirsch scheint bei den U-17-Mädchen des MSV Duisburg in der Regionalliga Früchte zu tragen. Beim 2:0 (2:0) in Freudenberg gelang der zweite Zu-null-Sieg der Saison nach Toren von Pary Anna Arbab-Zadel (4.) sowie Kira Schuster (40.). "Wir haben viel an unserer Defensive gearbeitet, das klappt schon richtig gut. Freudenberg hat mit Haken und Ösen gespielt. Mehrere Spielerinnen sind angeschlagen", so Kirsch.

In der B-Juniorinnen-Niederrheinliga buchte die U 16 des MSV Duisburg gegen Blau-Weiß Mintard spät den Dreier. Beim 2:1 (0:1) netzten Antonia Johanna Halverkamps (52.) und Michelle Marie Sinz (80.) ein. Getrübt wird die Freude durch eine Entscheidung am grünen Tisch: Drei Punkte haben die U-16-Mädchen wieder verloren. Der 6:1 gegen Thomasstadt Kempen wurde in eine 0:2-Niederlage umgewertet.

(RP)
Mehr von RP ONLINE