Club Raffelberg bleibt ungeschlagen

Hockey : Club Raffelberg weiterhin in bestechender Form

Hockey: Die Raffelberger Damen ziehen in der Vorbereitung weiterhin ungehindert ihre Kreise und bleiben ungeschlagen.

Nach wie vor ist Frauenhockey-Zweitligist Club Raffelberg in der Vorbereitung ungeschlagen. Beim Turnier des HTC Uhlenhorst Mülheim fuhren die Duisburgerinnen drei Siege ein. So etwas wie ein Turniersieger war allerdings nur schwer zu ermitteln. Da der Rüsselsheimer RK abgesagt hatte, spielte die Mannschaft von Trainerin Susi Wollschläger zweimal gegen den Harvestehuder HTC und einmal gegen den Bremer HC – dafür wurde das Nachbarschaftsduell gegen die Uhlen auf Donnerstag, 28. August, verlegt.

„Schon im ersten Spiel gegen Harvestehude am Samstag waren wir überlegen“, berichtet Wollschläger. „Wir haben allerdings acht glasklare Chancen liegengelassen.“ So sprang „nur“ ein 2:1-Sieg heraus. „Die Auswertung war wie in der 1. Liga, aber immerhin haben wir dann doch noch gewonnen“, nahm es die Trainerin mit Humor. Die Tore erzielten Anneke Maertens und Merle van Geffen. Direkt im Anschluss ging es gegen Bremen weiter. „Wir haben daher in Blöcken gespielt und alle fünf Minuten die halbe Mannschaft gewechselt“, so Wollschläger. So brauchte der CR zwar einige Minuten, lag auch 0:1 zurück, gewann dann aber nach Toren von Nicola Jones, Pia Maertens und Alica Wahl mit 3:2. Auch am Sonntag gegen Harvestehude musste Raffelberg einen Rückstand einstecken, schoss dann aber durch Pia Maertens (2), Anneke Maertens, Birthe Hülser, Svea Schifferings und Suzan Steinhoff einen 6:3-Sieg heraus.

Für die CR-Damen geht es nun in Berlin weiter. In der Bundeshauptstadt stehen in dieser Woche gleich drei Testspiele auf dem Plan. Am Dienstag (18.30 Uhr) heißt der Gegner Berliner HC, am Mittwoch (20 Uhr) Zehlendorfer Wespen und am Donnerstag (19 Uhr) schließlich TuS Lichterfelde.