1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Bei den „Amateuren“ ist alles im Lot

Bei den „Amateuren“ ist alles im Lot

In harmonischer Atmosphäre hielt der ASC Duisburg kürzlich seine Jahreshauptversammlung ab. Im schmucken Klubhaus am Barbarasee ließen die „Amateure“ das vergangene Revue passieren lassen und warfen einen optimistischen Blick voraus auf die anstehenden Aktivitäten.

Volker Gerritsen neu im Vorstand

Der Vorstand nahm gleich zu Beginn die Ehrung zahlreicher Mitglieder, an diesem Abend insgesamt 177, für ihre langjährige Treue zum ASCD vor. Darunter auch Edith Espey, Helga Jordan und Wolfgang Suess, die seit nunmehr 60 Jahre Schwarz-Gelbe sind. Dem Ehrungsmarathon folgte die Entlastung und Wiederwahl des Vorstands. Helmut Ziegler (Präsident), Rainer Osselmann (Sportlicher Leiter), Manfred Rotstein (Pressewart) und Jutta Arendt (1. Schriftführerin) wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neues Mitglied der ASCD-Führungsriege ist Volker Gerritsen, der in Abwesenheit gewählt wurde und als 2. Vorsitzender auf Karl-Heinz Schmälter folgt. Schmälter, der kürzlich seinen 80. Geburtstag feierte, stellte sein Amt aus Altersgründen nach mehr als 25 Jahren zur Verfügung.

Besonders stolz sind die „Amateure“ auf die Tatsache, dass ihr Haushalt für das laufende Jahr ausgeglichen ist. Dies trotz Investitionen in Höhe von rund 200 000 Euro für eine neue Pumpenanlage im vereinseigenen Schwimmbecken.

(RP)