Lokalsport: B-Junioren des MSV ohne Kaltschnäuzigkeit

Lokalsport : B-Junioren des MSV ohne Kaltschnäuzigkeit

Für die B-Junioren des MSV Duisburg hat es im Nachholspiel der Fußball-Bundesliga gegen Arminia Bielefeld lediglich zu einem 0:0 gereicht. Dadurch hat sich der Rückstand auf die Nichtabstiegszone auf vier Zähler verringert.

Über weite Strecken der Partie war es an der Westender Straße bei Dauerregen ein ausgeglichenes Spiel, wobei beide Teams aber immer wieder überlegene Phasen hatten. Die Meidericher U 17 zeigte sich durchweg engagiert, kam zu guten Torchancen, belohnte sich dafür aber nicht, wie Trainer Djuradj Vasic erklärte: "Das war ein sehr enges Spiel. Ich habe auf unserer Seite vier gute Chancen gezählt. Da fehlte uns mal wieder das Glück, aber letztlich auch die Kaltschnäuzigkeit. Insgesamt überwiegt bei mir aber das Gefühl, dass die Mannschaft lebt und voll da ist. Wir glauben noch an den Klassenerhalt." Der MSV tritt am 22. Mai gegen Borussia Mönchengladbach und danach noch gegen die direkten Konkurrenten Hombrucher SV und Alemannia Aachen an.

Die A-Junioren des FSV Duisburg haben die Hauptrunde der Niederrheinliga mit einem 1:1 (0:0)-Remis gegen den 1. FC Mönchengladbach beendet. In einem ausgeglichenen Spiel fielen die Tore in der Schlussphase. Erst traf Karim El Moumen (81.) ins eigene Netz, ehe Kwame Amponsah den Ausgleich (83.) erzielte. Coach Haluk Piricek sah eine gerechte Punkteteilung: "Das war nicht mehr als ein ruhiger Sommerkick, der durch ein wenig Regen gestört wurde. Beide Teams hatten gute Chancen, so dass das Remis in Ordnung geht. Ab sofort werden wir uns voll auf die Qualifikation einstellen. Nächste Woche Montag steigt der neue Trainer ein und wird die Jungs darauf vorbereiten."

Einen knappen 1:0 (1:0)-Heimsieg gab es in der B-Junioren-Niederrheinliga für die U 16 des MSV Duisburg. Gegen den Tabellenletzten BV 04 Düsseldorf sorgte Luis Mick Heich schon nach zehn Minuten für den Treffer des Tages. Über die gesamte Spielzeit hatte der MSV die bessere Spielanlage, war im letzten Drittel aber nicht effizient. "Das war ein niveauarmes Spiel", so Coach Marc auf dem Kamp, der mit seinem Team am Mittwoch noch gegen RW Essen spielt.

Eine Niederlage musste Hamborn 07 hinnehmen. Bei Bayer Uerdingen stand es nach 80 Minuten 2:3 (1:1). Andreas Wallenhorst, der die Mannschaft zum Abschluss betreute: "Das war eine unnötige Niederlage in einem allerdings auch schwachen Spiel. Man hat gemerkt, dass die ganz große Motivation nicht mehr da war. Jetzt gilt die volle Konzentration der anstehenden Quali." 07-Tore: Lars Wallenhorst (22.), Marc Bäsner (71.).

(knü)