1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Hockey: Auf die Raffelbergerinnen wartet im ersten Spiel der Deutsche Meister

Hockey : Auf die Raffelbergerinnen wartet im ersten Spiel der Deutsche Meister

Der Club Raffelberg fährt in diesem Jahr mit zwei Mannschaften zu den Deutschen Hallenhockey-Meisterschaften (DM). Diese Quote im weiblichen Bereich schaffen deutschlandweit nur noch vier andere Vereine. Der Nürnberger HTC hat sich gar drei Mal qualifiziert, der Mannheimer HC, UHC Hamburg und Düsseldorfer HC sind wie der CR ebenso zum zweiten Mal dabei.

Seit dem Wochenende stehen nun auch alle DM-Endrundenteilnehmer fest. Die weibliche Jugend B spielt am 23./24. Februar in Gernsbach (Baden-Würrtemberg) in der Vorrundengruppe B zunächst gegen den UHC Hamburg, der sich als Nord-Zweiter qualifiziert hat. Das Duell mit dem aktuellen Deutschen Feld-Meister wirkt besonders pikant, wenn man bedenkt, dass der CR im letztjährigen DM-Finale mit 1:2 gegen die Hamburgerinnen unterlag und deshalb noch eine Rechnung offen hat. In den weiteren Vorrundenspielen geht es gegen Südmeister Nürnberg, sowie den Süd-Dritten Mannheimer HC. Die besten zwei der vier Teams qualifizieren sich für das Halbfinale. In der anderen Vorrundengruppe treffen der Düsseldorfer HC (West-Vize), der Club zur Vahr Bremen (Dritter Nord), der Großflottbeker THGC (Nord-Meister) und die Stuttgarter Kickers (Süd-Zweiter) aufeinander.

Die Mädchen A spielen ihre Endrunde in diesem Jahr in Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz). Als Westdeutscher Vizemeister treffen die CR-Talente in Gruppe A auf Wacker München (Süd-Zweiter) sowie die Nordteams UHC Hamburg (Meister) und den Club an der Alster Hamburg (Dritter). Der CR geht als Titelverteidiger ins Rennen und ist auch in dieser Spielzeit ein Kandidat für das Halbfinale.

Weitere DM-Teilnehmer sind bei den Mädchen A Westmeister RTHC Leverkusen, Südmeister Nürnberger HTC, der Bremer HC (Nord-Zweiter) und der TSV Schott Mainz (Süd-Dritter).

(knue)