Lokalsport: ASCD: Erstes Duell geht an Potsdam

Lokalsport : ASCD: Erstes Duell geht an Potsdam

Wasserball: Auftaktniederlage beim Best-of-Three um den dritten Rang.

Es war ein gebrauchter Tag für den ASC Duisburg. Im ersten Spiel der Best-of-Three-Serie um Platz drei in der Deutschen Wasserball-Liga unterlagen die Duisburger beim OSC Potsdam ungewohnt deutlich mit 9:15 (2:2, 2:5, 2:4, 3:4). "Das war alles sehr ärgerlich, letztlich aber auch verdient", musste Arno Troost zugeben.

Wie es sich der Duisburger Trainer gewünscht hatte, fand sein Team gut in die Begegnung. Jan Bakulo hatte den ASCD mit 1:0 in Führung gebracht, Nationalspieler Dennis Eidner traf auch noch zum 2:2. Dann aber wendete sich das Blatt für die Amateure. Noch vor Ende des ersten Abschnitts mussten die Gäste den ersten Rückschlag hinnehmen. Manuel Grohs schied mit einer "Rolle" aus. Auch Nils Illinger war nach zwei frühen Fouls eingeschränkt. "Das hat uns natürlich schwer getroffen", seufzte Troost. Als Ersatz schickte der ASCD-Trainer Bela Basso ins Rennen. Wie Mark Gansen hatte Basso bereits am Nachmittag für das U-18-Team der Duisburger gegen die Wasserfreunde Spandau 04 (siehe nebenstehenden Bericht) die Kappe geschnürt. "Bela musste sich durch das Spiel beißen. Er hat das aber trotz der Doppelbelastung gut gemacht", fand Troost.

Eine Großchance zum zwischenzeitlichen 4:3 ließen die Amateure liegen und kassierten stattdessen im Gegenzug ihrerseits den Rückstand. Troost dazu: "Ein Krümmeltor. Dann kkassieren wir noch das 3:5 und dann ist das Spiel auch schon gekippt." Auf 7:3 setzte sich Potsdam ab. Die Duisburger kamen nicht mehr heran. Dennis Eidner kassierte zudem Sekunden vor Schluss ebenfalls noch eine umstrittene "Rolle". Am Samstag (18 Uhr) wird die Serie im ASCD-Vereinsbad fortgesetzt. Spiel drei steigt bei Bedarf am Sonntag.

OSC Potsdam - ASC Duisburg 15:9 (2:2, 5:2, 4:2, 4:3). Tore: Möller, Paul Schüler (je 2), Eidner, Schimanski, Gietz, Manolakis, Bakulo.

(RP)
Mehr von RP ONLINE