Lokalsport: ASCD beendet die Saison auf einem gutem vierten Platz

Lokalsport : ASCD beendet die Saison auf einem gutem vierten Platz

Wasserball: Der dramatische 18:16-Sieg gegen den OSC Potsdam am Samstag bleibt ohne Wert, weil ihr dann eine 8:11-Niederlage folgt.

Ein paar Minuten dauerte es, bis sich die Mienen beim ASC Duisburg wieder erhellt hatten. Die 8:11-Niederlage im entscheidenden dritten Spiel gegen den OSC Potsdam bedeutete für den ASCD den Saisonabschluss als Vierter der Deutschen Wasserball-Liga. Vor allem nach dem nervenaufreibenden 18:16-Erfolg nach Fünfmeterwerfen am Samstag, mit dem die Amateure dieses dritte Spiel erzwungen hatten, schürte die Hoffnung, dass das Triple - drei dritte Plätze in drei Wettbewerben - doch noch gelingen könnte.

Doch in beiden Spielen fehlten den Duisburgern diesmal die Konstanz. Am Samstag hatten die Gastgeber lange deutlich geführt. "Da haben wir sehr gut angefangen, waren sehr konzentriert und haben Potsdam an die Wand gespielt - allerdings nur etwa fünf Minuten. Dann bekommen wir fast nur noch Kontertore.

Das darf nicht passieren, da sind wir nicht stabil genug", erklärte Arno Troost. Trotzdem retteten sich die Potsdamer nur mit Glück - ein Strafwurftreffer in letzter Sekunde - ins Fünfmeterwerfen. Da vollstreckten Tobias Gietz, Nick Möller, Jan Bakulo und Kapitän Paul Schüler eiskalt. Torhüter Christopher Hans besorgte mit zwei Paraden den Rest. Dennis Eidner musste dann gar nicht mehr antreten. Der Nationalspieler hatte seinen Teil auch so schon geliefert. Sechs Tore hatte der unermüdliche Center beigesteuert. Am Sonntag kamen noch einmal vier Treffer hinzu.

Es halt nicht. Das zweite Spiel war ebenfalls eine Berg- und Talfahrt, an dessen Ende diesmal allerdings die Potsdamer lachen durften. "Sie haben verdient gewonnen", stellte Arno Troost fest.

Nach schwachem Start hatte sich der ASCD mit einsetzendem Regen im zweiten Viertel wieder gefangen und legte in der Folge mit starken zehn Minuten eine 7:4-Führung vor. "Da haben wir das Spiel übernommen, der Gegner hatte keine Mittel mehr. Dann haben wir wieder Fehler gemacht und sind dann auch Risiko gegangen in Situationen, in denen man kein Risiko hätte gehen müssen", seufzte Arno Troost.

Die Niederlage schmerzte den ASCD-Trainer zwar kurzzeitig, doch schon beim gemeinsamen Angrillen mit der Mannschaft konnte er schon wieder lachen. "Man darf nicht vergessen, wir haben zwei Bronzemedaillen diese Saison gewonnen.

Das ist wahrlich keine Selbstverständlichkeit. Wir sind jetzt nicht die Deppen. Wir haben trotzdem eine gute Saison gespielt."

ASC Duisburg - OSC Potsdam 18:16 n.5m: Viertel: 6:2, 4:5, 2:3, 2:3/4:2 Tore: Eidner (6), Manolakis (4), Schüler (3), Bakulo, Möller (je 2), Gietz. ASC Duisburg - OSC Potsdam 8:1.: Viertel: 0:3, 5:1, 2:4, 1:3 Tore: Eidner (4), Illinger (2), Manolakis, Bakulo.

(RP)
Mehr von RP ONLINE