A-Junioren des MSV Duisburg verlieren 0:1 gegen RWO

Juniorenfussball: Unnötige Heimniederlage für behäbigen Zebra-Nachwuchs

Jugendfußball: Der MSV Duisburg patzte in der A-Jugend-Bundesliga gegen Rot-Weiß Oberhausen und verlor 0:1. FSV Duisburg feiert Sieg gegen Ratingen.

Der MSV Duisburg hat sich in der A-Junioren-Fußball-Bundesliga eine unnötige 0:1 (0:1)-Heimniederlage gegen Rot-Weiß Oberhausen eingehandelt. Die Meidericher kamen dabei nur schwer ins Spiel und wirkten insgesamt zu behäbig.

Trainer Engin Vural war daher enttäuscht: „Ich hatte vor dem Spiel vor dem Gegner gewarnt. Leider hat das aber nichts gebracht. Wir waren nicht zielstrebig und haben nicht konsequent genug verteidigt.“

In der zweiten Hälfte spielte der MSV besser nach vorne, entwickelte mehr Druck, war aber im letzten Viertel nicht konsequent genug. Die besten Gelegenheiten zum Ausgleich vergaben Darius Ghindovean und Max-Migel Schmeling.

Der FSV Duisburg hat in der A-Junioren-Niederrheinliga einen überraschend klaren Sieg gefeiert. Im Heimspiel gegen Ratingen 04/19 stand am Ende ein 7:1 (2:1)-Erfolg auf dem Papier. Dabei war das Spiel lange offen und wurde erst in der Mitte der zweiten Halbzeit deutlich. Trainer Thomas Cvetkovic freute sich über die Treffsicherheit seiner Mannschaft: „Es war lange ein enges Spiel, wobei man auch gesehen hat, dass Ratingen eine gute Mannschaft hat. Hinten raus haben wir etliche gute Angriffe gesetzt und Selbstvertrauen getankt.“ Für die Tore sorgten Emre Sahin (2), Burak Demidere, Ahmet Demirikan, Etinosa Igbionawmhia und Gökhan Yilmaz. Dazu kann ein Ratinger Eigentor.

Hamborn 07 ist nicht über eine Punkteteilung hinausgekommen. Am Holtkamp gab es gegen den TSV Meerbusch ein 2:2 (1:1). In einem kampfbetonten Spiel lagen die Löwen schon nach einer Viertelstunde zurück, kämpften sich aber zurück und führten zwischenzeitlich durch Tore von Burak Saglan (44.) und Julian Bode (78.) mit 2:1, ehe der Gast durch den zweiten Treffer des ehemaligen MSV-Spielers Linus Krajac (83.) zum Ausgleich kam.

  • JUNIOREN-FUSSBALL : Knappe MSV-Niederlage bei den Knappen

Trainer Samir Hanna, frisch aus den Flitterwochen zurück, sah ein gutes Spiel seiner Mannschaft: „Meerbusch hat eine sehr gute Spielanlage und war in der ersten Halbzeit klar das bessere Team. In den zweiten 45 Minuten waren wir viel präsenter. Leider haben wir unsere Führung nicht halten können. Es ist momentan so, dass wir keine echten Schritte nach vorne machen.“

In der B-Junioren-Niederrheinliga gewann der MSV Duisburg U 16 das Derby gegen Hamborn 07 mit 2:1 (2:0) und bleibt in der Spitzengruppe. Die Löwen verweilen nach der vierten Saisonniederlage im Keller. Der MSV legte zunächst ein beachtliches Tempo an den Tag und führte durch Treffer von Burak Aptoulaoglou (13.) und Hendrik Scheibe (20.) früh. MSV-Coach Marc auf dem Kamp war daher mit der ersten Hälfte zufrieden: „Die Jungs haben genau das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben.“

Nach der Pause stellte der Gast um und war deutlich offensiver unterwegs, während es der MSV nur noch mit langen Bällen versuchte. 07 kam aber nur noch zum Anschlusstreffer durch Amar Pilavzdic (64.) fiel. Entsprechend enttäuschte zeigte sich 07-Trainer Göksan Arslan: „Wir haben in der ersten Hälfte leider zu zwei Toren eingeladen. Nach der Pause waren wir besser und hätten aus meiner Sicht einen Punkt verdient gehabt.“

Eine klare Niederlage musste am Samstag die U 15 des MSV Duisburg einstecken. In der C-Junioren-Regionalliga unterlag der MSV Borussia Mönchengladbach mit 0:4 (0:2). Vor allem in der Anfangsviertelstunde waren die Duisburger überfordert und lagen bereits mit zwei Toren zurück. Danach präsentierte sich der MSV williger und hielt besser dagegen. Ein Punktgewinn war aber nie in Reichweite, wie Trainer Mircea Onisemiuc meinte: „Die Borussia war einfach zu stark.“

Mehr von RP ONLINE