A-Junioren des MSV Duisburg freuen sich auf Bundesliga-Auftakt am Sonntag

Fußball : A-Jugend des MSV Duisburg startet in die 14. Bundesliga-Saison

Zum Auftakt am Sonntag ist Alemannia Aachen zu Gast. Im Kader der Meidericher hat sich viel getan. Mit Hyun Joon Park kommt ein Talent aus Südkorea ins Team.

Wenn die U 19 des MSV Duisburg am Sonntag gegen Alemannia Aachen in die A-Junioren-Bundesliga startet, dann werden zwei Namen auf dem Spielberichtsbogen stehen, die im westdeutschen Jugendfußball noch keine Rolle gespielt haben. Hyun Joon Park kommt aus seiner südkoreanischen Heimat nach Duisburg, Louis Wagner ist vom FC Ingolstadt zu den Zebras gewechselt. „Park ist nach Deutschland gezogen und hat uns im Probetraining überzeugt. Wagner macht ebenfalls einen guten Eindruck, wurde von unserer Scouting-Abteilung beobachtet und hat unseren Trainer überzeugt“, so Jugendchef Uwe Schubert.

Sowieso hat sich der Kader des ältesten Meidericher Jugendteams deutlich verändert. Neben neun externen Neuzugängen sind sieben Akteure aus der eigenen U 17 hochgerutscht. So geht Trainer Engin Vural mit einem 22-köpfigen Kader in die 14. Bundesliga-Saison des MSV in Folge. Vural, seit zehn Jahren im Verein, startet in seine fünfte Spielzeit als verantwortlicher Coach. Ein durchaus beachtlicher Zeitraum, wenn man allerorts die vielen Trainerwechsel verfolgt. Sein Erfolg gibt dem 34-Jährigen Recht.

Das Highlight der Vorbereitung war wieder das viertägige Trainingslager in Wenden im Sauerland. Vural war mit dem Verlauf zufrieden: „Wir haben die vier Tage genutzt, um intensiv an uns zu arbeiten. Zudem konnten sich die Jungs auf dem Weg zu einer Einheit besser kennenlernen. Es ist toll, dass uns das jetzt schon im dritten Jahr ermöglicht wurde.“

Den letzten Test vor dem Saisonstart gestaltete die U 19 positiv und setzte sich nach Toren von Marcello Romano und Ömer Özden mit 2:0 (1:0) gegen den SV Wehen Wiesbaden durch. Zuvor gab es im Juli Partien gegen die U-19-Teams von Holstein Kiel (0:3) und des VfL Osnabrück (2:3) sowie gegen die ersten Mannschaften von TuRU Düsseldorf (2:2) und des TV Jahn Hiesfeld (2:3). Vural, der mit Damir Salkovic einen neuen Co-Trainer an seiner Seite hat, war damit einverstanden: „Wir haben uns von Woche zu Woche gesteigert.“

In Sachen Saisonziel gibt es nicht viel Neues. „Erstes Ziel ist der Nicht-Abstieg, aber unser Hauptziel ist es, Spieler individuell und mannschaftlich weiterzuentwickeln und an den Profibereich heranzuführen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir den Klassenerhalt nochmal so früh perfekt machen können“, so Vural.

Zum Start ist am Sonntag um 11 Uhr Alemannia Aachen zu Gast. Schon in der vergangenen Saison gab es am ersten Spieltag das gleiche Duell, das der MSV Duisburg mit 3:1 für sich entschied. „Das sind nun völlig andere Vorzeichen. Es erwartet uns ein gut organisierter Gegner. Wir fühlen uns gut vorbereitet, freuen uns auf den Auftakt, sind aber natürlich auch angespannt“, sagt der MSV-Trainer.

Der Kader: Lennart Blits, Jason Prodanovic, Darius Ghindovean, Marcello Romano, Cihan Ulusoy, Oussama Anhari (zweites Jahr U 19), Julius Benz, Roman Schabbing, Robin Schoch, Marvin Kura, Leonardo Marino, Ismet Batmaz, Batuhan Bayrak (alle eigene U 17), Florian Usein, Ömer Faruk Özden (beide Borussia Dortmund), Leutrim Alimusaj (Schalke 04), Nick Bennmann (Arminia Klosterhardt), Rafael Camprobin (Hombrucher SV), Marcio Sanuri (SG Unterrath), Louis Wagner (FC Ingolstadt), Folarin Ibigoni Williams (SSVg Velbert), Hyun Joon Park (Südkorea).