Wasserball: 98-Reserve spielt nun um den Oberliga-Aufstieg

Wasserball: 98-Reserve spielt nun um den Oberliga-Aufstieg

WASSERBALL

Der DSV 98 II hat sich für die Aufstiegsrunde der Wasserball-Verbandsliga qualifiziert. Am letzten Spieltag der Gruppe 1 bezwangen die Schützlinge von Spielertrainer Benjamin Poley den bisherigen Tabellenführer SV Schermbeck mit 14:6 (5:4, 5:0, 1:1, 3:1). "Wenn wir die Leistung aus diesem Spiel auch die nächsten Male abrufen können, haben wir gute Chancen auf den Aufstieg", befand Poley, dessen Team sich auf die jungen Spieler aus dem Bundesliga-Kader verlassen konnte, die in der "Zweiten" Spielpraxis sammeln. Auch war Torhüter Roland Golla ein starker Rückhalt. Die Spiele um den Oberliga-Aufstieg gegen die vier besten Mannschaften der Parallelgruppe beginnen gleich nach Ostern.

Tore: Sons (7), Theiss, Poley (je 3) und Wies.

C1 behält in Düsseldorf deutlich die Oberhand

(kök) Die C1-Jugend des ASC Duisburg hat das Platzierungsspiel beim Düsseldorfer SC mit 16:7 (3:2, 3:2, 5:1, 5:2) für sich entschieden und startet nun als topgesetzter NRW-Verein in die Vorrunde um den Deutschen Pokal. Die erste Hälfte verlief noch recht ausgeglichen, dann aber zogen die "Amateure", die auch in der Meisterschaft das Maß aller Dinge sind, auf und davon.

Tore: Nils Elsenpeter (4), Nils Illinger, Fabian Gromann (je 3), Ben Brauer, Max Möller (je 2) Max Marker und Erik Wedekind.

Jungjahrgänge machen ihre Sache sehr gut

(kök) Zeitgleich zum Pokalspiel absolvierte die C1 des ASCD auch ein Meisterschaftsspiel. Wie das geht? Manuel Büschler, der für gewöhnlich die D-Jugend coacht, sprang als Interimstrainer ein und schickte eine Mannschaft ins Becken, die sich aus Spielern der C2- und D-Jugend rekrutierte. Und die Jungjahrgänge machten ihre Sache sehr gut, setzten sich auf Bezirksebene gegen die WG Oberhausen mit 28:4 durch.

Tore: Manuel Kraft, Florian Bay, Torben Weiß (je 4), Jona Ibels, Marc Rayen, Christoph Marciniak (je 3), Burkhard Ziegler, Marlon Schmitz, Simon Kehnen (je 2) und Tobias Loh.

(RP)