Lokalsport: 6:9 - ärgerliche Niederlage für Meidericher TTC

Lokalsport : 6:9 - ärgerliche Niederlage für Meidericher TTC

Meiderich 06/95 hat in der Tischtennis-Landesliga beim PSV Recklinghausen einen deutlichen 9:2-Sieg eingefahren, mit dem der Tabellenzweite den Zwei-Punkte-Abstand zu Spitzenreiter TTC Bottrop wahrte. Nach der Heimniederlage gegen Rheinkamp änderten die Meidericher ihre Doppel. Alexander Bosliakov, bisher mit Christian Knorr an der Platte, hat nun Jörn Glomb an der Seite. Beide gewannen ihre Partie deutlich. Christian Knorr spielt jetzt mit Björn Battel - ihre Premiere ging in fünf Sätzen knapp verloren. Daniel Schmitz und Benjamin Sommer kamen mit ihren Gegnern nicht zurecht, so dass der Tabellenzweite mit 1:2 hinten lag.

In den Einzeln lief es dann aber wie geschmiert. Bosliakov, Knorr (je 2), Glomb, Battel, Schmitz und Sommer erledigten ihre Aufgaben im Eiltempo. "Das war dann sehr souverän", sagte Daniel Schmitz. Am Samstag ist der Vorletzte TTC MJK Herten II an der Nombericher Straße zu Gast. Mit einem Sieg zöge Meiderich nach Pluspunkten mit Bottrop gleich, weil der Spitzenreiter sein Spiel gegen den Post SV Oberhausen in den April verlegt hat.

Landesligist Meidericher TTC kassierte beim Schlusslicht DJK Germania Lenkerbeck eine ärgerliche 6:9-Niederlage. "Wir wären quasi zu Hause gewesen", sagte Teamsprecher Peter Markwitz zur verpassten Chance, mit zwei Punkten beim Letzten den Klassenerhalt fast sicher zu haben. Durchkreuzt wurde dieser Plan durch den Schachzug des Gastgebers, mit neuen, für den MTTC ungewohnten Plastikbällen zu spielen. "Das ist so ungefähr das schlechtestes Zeug, das es auf dem Markt gibt", so Markwitz. Nach den beiden gewonnenen Auftaktdoppeln durch Boos/Markwitz und Koitka/Linke gelang den Gästen zunehmend weniger. Nur Andreas Boos (2), Markus Koitka und Bernd Linke punkteten - das reichte nicht einmal zu einem Teilerfolg.

(T.K.)
Mehr von RP ONLINE