1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Jugendfußball: 35 Homberger bejubeln den Aufstieg in Remscheid

Jugendfußball : 35 Homberger bejubeln den Aufstieg in Remscheid

Die A-Jugend des VfB Homberg ist zurück in der Niederrheinliga. Nach einjähriger Abstinenz hat die Mannschaft von Trainer Jürgen Spicker den direkten Wiederaufstieg gepackt. Am letzten Spieltag der Qualifikationsrunde waren die Linksrheiner zum Zuschauen verdammt. "Wir sind mit 35 Leuten zum Spiel nach Remscheid gefahren und haben kräftig Daumen gedrückt", erzählt VfB-Trainer Jürgen Spicker. Das Daumendrücken war erfolgreich, denn der SSV Berghausen, den die Homberger in der Vorwoche mit 6:0 geschlagen haben, konnte beim FC Remscheid mit 5:4 (0:1) gewinnen. "Eine super Leistung der Berghausener. Wir müssen davor den Hut ziehen und uns bedanken", so Spicker, dessen Mannschaft bei einem hohen Sieg der Remscheider nicht aufgestiegen wäre.

MSV-U16 beendet perfekte Quali mit 11:0-Sieg

(tiwi) Die U16 des MSV Duisburg hat sich äußerst souverän für die Niederrheinliga qualifiziert. Die Mannschaft von Trainer Stefan Klaß, der nun die U15 der Zebras zum Wiederaufstieg führen will, konnte mit 11:0 (6:0) bei Blau-Weiß Mintard gewinnen. "Das war natürlich eine ganz eindeutige Sache. Der Gegner konnte zu keiner Zeit dagegenhalten", erklärt Stefan Klaß, dessen Mannschaft sogar noch höher hätte gewinnen können. "Wir haben die perfekte Quali gespielt und beide Spiele gewonnen. Dennoch wäre es schöner gewesen, wenn wir uns direkt für die Niederrheinliga qualifiziert hätten," meinte Klaß. Bester MSV-Torschütze war Stürmer Ali Bozlar, der gleich vier Tore erzielte . Zudem trafen Adnan Laroshi (2), Nils Pagojus, Roman Bär, Justin Bock, Benjamin-Dennis Methner und Etkin Seker (je 1).

1:1-Remis reicht VfB nicht zur Qualifikation

(tiwi) Große Enttäuschung bei der B-Jugend des VfB Homberg. Ein Sieg hätte gegen Arminia Klosterhardt zur Niedederrheinliga-Qualifikation gereicht, am Ende reichte es nur zu einem 1:1 (1:0)-Remis. Vor großer Kulisse ging der VfB nach zwanzig Minuten in Führung. Die Gäste verlängerten einen Homberger Freistoß unglücklich ins eigene Tor. "Danach hätten wir das 2:0 erzielen müssen. Das ist uns nicht gelungen und hat sich leider gerächt", so VfB-Trainer Reda Bouanani, dessen Team den Ausgleich durch einen Elfmeter kassierte. Im Anschluss bekamen die Zuschauer eine ausgeglichene und umkämpfte Partie zu sehen. Bouanani: "Das Spiel hätte in beide Richtungen kippen können. Am Ende hat sich die glücklichere Mannschaft für die Niederrheinliga qualifiziert. Wir sind alle sehr enttäuscht."

  • Lokalsport : Jugendfußball: Niederrheinliga-Quali geht in die erste Runde
  • Jugendfußball : Heimisches Junioren-Trio peilt Niederrheinliga an
  • Lokalsport : VfB Homberg macht zu viele Fehler, doch die Serie hält

DFV 08 verliert mit 3:2 und feiert trotzdem

(tiwi) Bereits vor dem letzten Qualifikationsspiel war die Niederrheinligateilnahme der B-Jugend des Duisburger FV 08 gesichert. Somit wurde gestern die 2:3 (0:1)-Niederlage gegen die SG Unterrath, die ebenfalls die Quali gepackt hat, schnell zur Nebensache. "Wir sind am Ziel. Die Freude ist sehr groß. Ich möchte meiner jungen Mannschaft ein Kompliment aussprechen", freute sich 08-Trainer Ismet Durmoski nach der Partie. Zwei Abwehrfehler der Hochfelder wurden bestraft, ehe Mehmet Onmaz zum 1:2-Anschluss traf. Nachdem Unterrath mit dem 3:1 alles entschied, gelang Onmaz der zweite Treffer, der jedoch Ergebniskosmetik blieb. "Wir waren über weite Strecken spielbestimmend und hatten noch genügend Chancen, um das Spiel zu drehen. Dennoch mache ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf, dafür haben sie eine zu gute Saison gespielt", resümierte Durmoski, der sich nun auf die Vorbereitung für die Niederrheinliga freut.

Homberger C-Jugend: Traum geplatzt

(tiwi) Bei den C-Junioren, wo TuRa 88 ausgeschieden und Hamborn 07 die Qualifikation geschafft hat, ist der Niederrheinliga-Traum des VfB Homberg geplatzt. Die Linksrheiner kamen im letzten Gruppenspiel gegen den SC Velbert nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus. In einer über 70 Minuten ausgeglichenen Partie schafften es die Homberger nicht, das erlösende 1:0, das für die Qualifikation gereicht hätte, zu erzielen. Somit gehen bei den C-Junioren zwei Duisburger Mannschaften an den Start. Die U15 des MSV dürfte nach dem Abstieg aus der Regionalliga West zu den Topfavoriten gehören. Auch Hamborn 07 peilt einen Platz unter den ersten Sechs an.

(tiwi)