19. Auflage des Duisburger Innenhafenlaufs

Leichtathletik : 19. Auflage des Innenhafenlaufs am Samstag

Trotz schwieriger Vorbereitungsphase wird sich wieder ein großes Feld an den Start begeben.

So intensiv und oft wie in den vergangenen Wochen hat Klaus Waschkowitz nur selten den Wetterbericht beobachtet. Der Chef-Organisator des Innenhafenlaufs und langjährige Abteilungsleiter der Leichtathleten bei Eintracht Duisburg ist ein alter Hase im Laufgeschäft und war bei allen 18 Veranstaltungen dabei. Doch die 19. Auflage, die Samstag im Innenhafen über die Bühne geht, hat im Vorfeld doch gehörig Nerven gekostet. Zumindest beim Blick auf die Temperaturen, wie Waschkowitz erzählt: „Wochenlang hatten wir über 30 Grad, teilweise sogar über 35 Grad. Das ist alles andere als Läuferwetter. Da trainiert keiner gerne. Zum Glück sind heute optimale 25 Grad angekündigt.“

Trotz der schwierigen Vorbereitung für die Hobbyläufer ist dennoch wieder eine beachtliche Zahl an Meldung beim Veranstalter eingegangen. 873 Meldungen hat Waschkowitz gezählt, er erwartet aber noch einige Nachmeldungen vor dem Start.

Den Beginn des Innenhafenlaufs machen wie gewohnt die Bambini (Jahrgang 2011 und jünger) um 15.30 Uhr. Es folgt der Schülerlauf um 1200 Meter (Jahrgang 2003–2010) um 15.45 Uhr. Die Walker gehen um 16 Uhr über fünf Kilometer an den Start, ehe im Anschluss die Hauptläufe über fünf Kilometer (17 Uhr) und zehn Kilometer (18.15 Uhr) starten.

(knü)
Mehr von RP ONLINE